Weitere Gedanken

Warum ist sich der Mensch nicht bewußt, welche Schuld er auf sich geladen hat und rennt weiter stumpfsinnig den falschen Göttern Geld, Skrupellosigkeit, Macht, Neid, Hass, nach? Alles zuvor genannte, was dann auch selbst angewandt wird, verstärkt dieses noch mehr. Muß es soweit kommen, daß sich die Menschen gegenseitig die Augen ausstechen und mit schäumendem Mündern sich gegenseitig umbringen? Und wie weit sind wir davon noch entfernt? Schaut euch doch mal bitte um! Wenn zwei Familien, in einem größeren Mietshaus, sich auf der Wiese des Anwesens versammeln und Grillen wollen, was passiert dann? Ein Gezeter, Gemotze, Gemaule und die Polizei wird geholt, weil es angeblich stört! Also freudiges Zusammensein ist störend? Generell ist es so, daß keiner mehr richtige Freude empfindet oder empfinden kann, weil der andere sonst „schlecht“ von ihm denkt. Nun mal gaaannzz ehrlich? Ist sowas noch normal?

Nachbarn Grillen, es wird die Polizei geholt! Kinder lachen und spielen, es wird gemotzt und mit Polizei gedroht….. Liebe Menschen, ist Freude wirklich falsch und verboten? Viele schauen sich in dem verblödendem Hetz-TV Sendungen an, in dem es nur noch um Streit, Hass, Mord und so weiter geht. Warum? Kann das bitte einer mal verständlich erklären? Was ist so toll daran sich negative Sachen – und damit auch die LOGISCHERWEISE ausgesendete negative Energie – TÄGLICH antun zu wollen? Was ist so toll daran, sich am Schaden anderer zu laben? Das ist doch absolut unterstes Niveau…

Dazu mehrere Zitate aus dem Buch „Im Lichte der Wahrheit“, zu dem sich jeder bitte SELBST SEINE Gedanken machen soll:

[…]Es kommt einem Umschlingen gleich, dem unbedingt tötendes Aufsaugen nachfolgt. Aufsaugen in den schwülen, zähen Sumpf, in welchem lautlos alles untergeht. Es ist kein Ringen mehr, sondern nur noch ein stilles, stummes, unheimliches Würgen.

Nun möchte sich jeder bitte SEINE Vorstellungen machen, wenn man sich solchen allerniedrigsten Gelüsten, dem Laben am Schaden anderer, hingibt. Es ist mit Sicherheit die schlechteste, dunkelste Energie die man in sich aufnimmt und dann auch lebt. Wobei… Leben kann man diesen vorgegauckelten und geschauspielten Stumpfsinn aus dem Blöd-TV nicht nennen. Es ist nur fremdgesteuertes Dahinvegetieren und die meisten merken es nicht, oder nicht mehr…

sumpf

Zitat: […] Und der Mensch erkennt es nicht. Geistige Trägheit läßt ihn blind sein gegen das verderbliche Geschehen. Der Sumpf aber schickt dauernd seine giftigen Ausstrahlungen voraus, die die noch Starken, Wachen langsam müde machen, damit auch sie einschlafend kraftlos mit versinken.

Ein Weiteres Zitat: […] Und alles das ist durch die Schuld der Menschen selbst herbeigeführt. Durch Schuld des Hanges nach dem Niederen. Der größte Feind ist sich die Menschheit dabei selbst gewesen. Nun laufen sogar noch die Wenigen Gefahr, die wieder ernsthaft nach der Höhe streben, daß sie mit hinabgerissen werden in die Tiefe, der andere mit unheimlicher Schnelle jetzt entgegenreifen.

Dabei wäre es so einfach. NUR den „Aus-Knopf“ an der Kiste drücken und sich mal seinen Nächsten widmen. Wann habt ihr das letzte Mal echt und ehrlich mit euren Kindern geredet? Nicht nur über nichtige Dinge wie dem Teufel „Geld“, die teuersten Jeans, dem neusten Smartphone. Nein, WIRKLICH geredet. Wie es ihnen tatsächlich innerlich geht? Wann habt ihr euch mit eurem Partner das letzte mal RICHTIG unterhalten? Wann habt ihr das letzte mal diesem gegenüber geäußert, wie es euch in euch selbst WIRKLICH geht?

Jeden Tag rennen alle irgendwo hin um ihren „Job“ zu machen. Die allermeisten mit Widerstand und Ekel. Und viele müssen einen zweiten solchen Ekeljob machen, damit sie über die Runden kommen. Ist das wirklich ein Leben?? Wo bleibt der Mensch? Wo bleibt die Menschlichkeit? Wo bleibt die Gerechtigkeit? Wo bleibt die Verantwortung gegenüber der Schöpfung, zu der auch die Verantwortung gegenüber sich selbst und dem Nächsten gehört? Und was ist die unweigerliche Folge unseres derzeitigen Verhaltens, unseres derzeitigen dahin Vegetierens?

Noch ein Zitat: […] Es naht deshalb die Zeit, da diese Erde eine Spanne lang der Herrschaft des Dunkels überlassen bleiben muß, ohne unmittelbare Hilfe aus dem Licht, weil es die Menschheit durch ihr Wollen so erzwang. Die Folgen ihres Wollens in der Mehrheit mußten dieses Ende bringen.

Kann man das so verstehen, WIR alle haben uns tatsächlich gewünscht kontrolliert und überwacht zu werden? Ihr, WIR alle haben das herbeigeführt? Kennt niemand mehr das Gefühl echter Freiheit? Echter Menschenliebe? Echter Sorge um die Natur, um die Erde, letztendlich um die ganze Schöpfung? IHR, WIR alle SIND Teil dieser Schöpfung! Warum lassen wir es zu, daß diese Schöpfung – und damit wir selbst – in den Sumpf ewiger Vergessenheit geworfen wird? Und aus diesem schleimigen, dunklen Sumpf kann uns NIEMAND mehr heraus holen. Nur wir selbst und das wird erfahrungsgemäß sehr, sehr lange Zeit in ewiger Dunkelheit dauern. In dieser Zeit wird es nichts weiter geben als Mord, Totschlag, Mißbrauch, Diebstahl, Machtgier und solch Niederes weiter geben.

Und deuten ALLE Zeichen genau darauf hin. Und die Wenigen, die es erkannt haben und die Stumpfsinnigen wach rütteln wollen, werden von diesen bekämpft und nieder gemacht.

Wollen wir das? Oder schaffen wir noch die Umkehr?

ddbagentur

P.