Die Zukunft hat begonnen…

Die Zukunft…

hat zwei Versionen, nennen wir sie mal Zukunft 1.1 oder Zukunft 2.0. Und jeder, der diese Zeilen liest oder hört, hat die Zukunft in SEINER Hand. Und nicht nur seine Zukunft… Nein, die Zukunft von UNS ALLEN liegt auch in seiner Hand….

Jetzt wird sich der geneigte Leser bzw. Zuhörer fragen: Wieso liegt die Zukunft aller in meiner Hand, ich mach doch gar nix…

Ja, weil die meisten nix machen, ALLES einfach nur hinnehmen und NICHTS für ihre und die Zukunft ihrer Kinder und Kindeskinder tun, wird die Zukunft von anderen gemacht. Aber nicht so wie es 99,9% der Menschen auf der Erde gefällt….NEIN sondern so sich die 0,1 % vorstellen. Die machen sich ihre eigene Welt, in die wir zu passen haben! Und ihr DÜRFT glauben, das ist NICHT die Zukunft, die wir uns wünschen. Es ist die Zukunft Version 1.1.

Viele kennen das mit den Versionsnummern vom Computer. Eine Version, hier die Version 1.0, wird und in kleinen Dingen verändert oder nur aufgehübscht dann bekommt sie die Nummer 1.1 und fertig ist die Sache. Das alte wird etwas aufgepeppt und wenn möglich als neu verkauft.

Ein Beispiel: Es gibt ein Betriebssystem für den PC, das mit Sicherheit die allermeisten kennen und verwenden. Davon gab es eine Version die hieß „XP“ danach „Vista“ dann „7“, „8“, „8.x“ und nun „10“. Unter der „Haube“ aber alles ein alter Hut, seit es dieses Betriebssystem gibt. Aufgebläht, weil vieles nur angepasst und aufgemöbelt, aber nie wirklich neu gemacht wurde. Und nun Hand aufs Herz, von denen die dieses benutzen, ist es wirklich besser geworden? Denn, um mit der neusten Version „10“ arbeiten zu können, müßt ihr schon tief in die Tasche greifen und recht neue Hardware haben. (Hardware nennt man das was alles im PC steckt.)

Und dann gibt es ein anderes Betriebssystem, das ist schon älter als das oben genannte. Dieses ist in den Grundzügen schon mehrfach erneuert und verbessert worden und immer noch recht schlank und flexibel. Die neusten Versionen davon laufen auch auf älteren PC und dort meist mindestens so flott wie das bekanntere mit der neusten Hardware. Die meisten lehnen das aber ab, nur weil es tatsächlich kostenlos ist, frei nach dem Motto „Was nix kostet ist nix wert“. (Über den Sinn dieses wollen wir hier nicht referieren. Aber, Gedanken kosten ja auch nix, man muß nur Denken…) Und hinter diesem Betriebssystem stehen mehrere 10.000 Freiwillige auf dem ganzen Planeten, die es pflegen und so anwenderfreundlich UND sicher wie möglich machen. Kann man das letztere vom oben genannten Betriebssystem sagen? Da kostet Sicherheit wieder extra! Und ihr bezahlt noch dazu mit dem einfachen Auslesen und Ausspionieren eurer Daten…. Wie war das mit dem Denken, das nichts kostet?

Jetzt kommt die Frage, was das alles mit der Zukunft von uns allen zu tun hat? Der Zusammenhang wird im folgenden klar.

Nehmen wir mal die beiden Programme „Zukunft 1.0“ und die derzeitige Aufblähung auf „Zukunft 1.1“. Später behandeln wir das ältere aber runderneuerte Programm „Zukunft 2.0“.

Zukunft 1.0 haben wir derzeit. Jeden Tag werden immer mehr Menschen immer ärmer und müssen, Rentner z.B., schon in Mülltonnen nach brauchbarem suchen um zu überleben. Die haben zum Beispiel bis zu 45 Jahre gearbeitet und ihre Rentenbeiträge bezahlt um nun in absoluter Armut dahin zu vegetieren. Leben kann man das bestimmt nicht nennen! Dann haben wir fast eine halbe Millionen Obdachlose, weil die Mieten inzwischen so hoch sind, daß ein Alleinstehender überlegen muß, entweder essen oder wohnen! Und das schlimme ist, unter den Obdachlosen gibt es fast 50.000 Kinder!!! Was, bitteschön, haben die für eine Zukunftsaussicht? Oder die, welche in den, hochtrabend „Hartz4“ genannten, Sklavenhandel gefallen sind. Oft welche, die viele Jahre bis Jahrzehnte in Lohn und Brot standen, entlassen wurden um zu sparen, oder weil viele Mittelständler pleite gemacht wurden. Nun finden diese keine Arbeit mehr! Und lasst BITTE diese Sprüche, die meisten sind selbst schuld, die wollen nicht arbeiten oder so ein Unsinn! Diesen Quatsch habt ihr nur aus der Zeitung und man betet es euch tagtäglich in den Medien vor. Die, die so was denken, haben bis jetzt einfach nur Glück gehabt, mehr nicht. Aber kommt mal in das Alter 48/50+ und versucht dann eine adäquate Arbeitsstelle zu finden. Erst DANN hat jemand das Recht sich eine Meinung darüber zu bilden. SONST NICHT!! Oder wollt ihr die mehreren Millionen die Hatz4 bekommen oder, zwar Arbeit haben, aber aufstocken müssen, weil sie von den 3,50 Stundenlohn sich überlegen müssen, wie sie den Weg zur Arbeit, Essen und Wohnung finanzieren können, über einen Kamm scheren? Seid ihr wirklich so naiv und überheblich?

Vorstellung des Berichts der Nationalen Armutskonferenz

Aber auch das, über andere herziehen, andere klein machen gehört zu Zukunft 1.0/1.1. Dieses „Zukunftprogramm“ ist so ausgelegt, daß jeder gegen jeden kämpft und neidisch ist. Es werden verschiedene Gruppen gegeneinander aufgehetzt, die Polizei gegen die Bevölkerung, die Bevölkerung gegen die Bedienstete der sogenannten „Ämter und Behörden“, Mann gegen Frau, Alt gegen Jung und so weiter. Das volle Hetzprogramm eben. Und ALLE machen brav und gehorsam mit. Wie war das mit dem Denken, das nichts kostet???

Über den gehorsamen Glauben an das wertlose, und eigentlich auch nutzlose, Luftgeld, wurde ja schon genug geschrieben. Aber dieser ist durch das Programm „Zukunft 1.0“ sehr gut schon umgesetzt worden. Es gibt so gut wie niemand der „intelligenten“ Menschen auf der Erde, der dieses nicht schön brav macht und glaubt, dieses Euronen-Luftgeld hätte mehr Wert als ein Monopoli-Spielgeldschein.

Das ganze Programm „Zukunft 1.0“, und sein derzeit in alle Köpfe eingespielter „Nachfolger“, Zukunft 1.1“, ist mit einem Wort schnell beschrieben: UNMENSCHLICH! Und man muß es den Erfindern neidlos anerkennen, es funktioniert prima und alle folgen den 0,1 % hoch Kriminellen in den Abgrund, dem Ende der Menschlichkeit. Ein HOCH auf diese Zukunft….. Wünschen wir uns es ja alle offensichtlich sehnlichst, so wie ALLE das Programm in vollem Gehorsam umsetzen.

Gibt es dazu eine Alternative? Ja, die ist schon viel älter, läuft sowohl in älteren, wie neueren Köpfen richtig schnell und verbraucht viel viel weniger Ressourcen. Und es kostet nichts… Aber da haben wir ja wieder das Problem… Was nix kostet is nix wert….. So wie das Denken.. oder?

Also bis zum nächsten Teil mit dem Programm Zukunft 2.0

Ddbagentur

P.

Ein Gedanke zu “Die Zukunft hat begonnen…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.