Der Retter kommt vom Osten?

Wer kennt sie nicht, die „Prophezeiungen“ von Alois Irlmaier und weiteren halbseidenen Gestalten. Demnach soll der Osten uns aus dem Siechtum retten. Nichts wird passieren. Kein Putin und auch kein Xi Jinping werden als Retter hier aufschlagen. Warum das so ist? Sollen diese Leute völlig degenerierte Gesellschaften, die unfähig sind, für ihr eigenes Überleben zu sorgen, unfähig selbst zu denken, unfähig sich zu verteidigen, retten? Wovon träumt ihr nachts? Von Pokemons oder Super-Angie? Die überbreite Masse, selbst die angeblich Aufgewachten, haben den Knall noch nicht gehört. Wir werden uns schon selbst retten müssen.

Bild: uncutnews.ch

Die Blütezeit Europas geht seinem Ende entgegen. Die vielen klugen Köpfe, die Europa hervorgebracht hat, rotieren in ihren Gräbern. Erfinder, große Dichter und Denker, Ingenieure haben ihr Wissen Pokemonjägern und Teddybärchenwerfern hinterlassen. Die Zukunft gehört nicht Europa, solange die Menschen sich weiterhin weigern ihre Denkmurmeln, bzw. den dafür vorgesehenen Raum zwischen den Ohren in Betrieb zu setzen.

Bild: 20min.ch

Am Ende wird die Deagel-Liste völlig falsch sein. Deutschland wird nicht 40 Millionen Menschen verlieren, sondern 75 Millionen und in der Bedeutungslosigkeit versinken. Auch den anderen Europäern wird es nicht anders ergehen. Das Heer der zugereisten „Fachkräfte“ wird daran nichts ändern und das Ziel der Linksgrünveganverschwulten, nie wieder Deutschland, ist dann erreicht. Einziger Trost, diese spezielle und besonders dumme Gattung, wird nicht unter den 5 Millionen Überlebenden sein und den Niedergang Deutschlands somit auch nicht feiern können. ©ddbnews

Das aktuelle, schwerstkriminelle Regime macht sich sogar die Mühe und warnt die 80 Millionen Vollpfosten, sie mögen Lebensmittelvorräte und Trinkwasser bunkern. Genauso wird von der Innenmisere vor einem längeren, großflächigen Stromausfall gewarnt. Das gleiche gilt für Tschechien. Was wird gemacht? NICHTS! Dann werdet ihr im Ernstfall eben verhungern und noch schneller verdursten. Wer nicht hören will, muß fühlen.

Und wo sind die „Aufgewachten“? Sie lassen sich von Honigtöpfen und selbsternannten Königen verar…, laufen hinter irgendwelchen sinnlosen Scheinen her, lassen sich Pässe unterjubeln, die außer Ärger nichts einbringen, sie lassen sich in eine unbekannte große Zahl von Gruppen spalten und bekämpfen sich gegenseitig, warten darauf, dass sie mit ihrem inneren Ich ins Reine kommen, laufen Parteien hinterher und hoffen mit ihrer in eine Urne abgelegten Stimme etwas verändern zu können, oder lassen sich sogar von Regimebütteln erschiessen! Cui bono? Nur dem abartigen System.

Einen Retter aus dem Osten kann und wird es nicht geben. Wenn die Menschen es nicht schaffen, sich des Systems zu entledigen, dann gibt es keinen Grund für Hilfe aus dem Osten. Niemand wird eine schwache Gesellschaft, mit noch schwächeren Kreaturen retten. Wenn die Menschen aber zusammenhalten, zusammen an einem Strang ziehen, dann hat das System keine Chance. Es kann vielleicht einen erschießen, oder ein paar Hundert, aber niemals alle. Haben wir noch Zeit uns unter einem Dach zu vereinen und unsere Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen, oder lassen wir auch diese letzte Chance ungenutzt verstreichen?

http://www.verfassunggebende-versammlung.org/

ddbnews A.

4 Gedanken zu “Der Retter kommt vom Osten?

  1. Pingback: Wer hat die unauslöschlichen Bodenrechte in Deutschland? – ddbnews.wordpress.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.