Nach dem Krieg ist vor dem Krieg

von ddbnews A.

Das Thema Krieg NATO-Russland, wird uns noch eine Weile beschäftigen und zwar so lange, bis wir nicht mehr in der Lage sind uns überhaupt mit irgend etwas zu beschäftigen. Wenn die Menschen nicht endlich begreifen, dass  die Menschen selbst, jeder Einzelne, gefordert ist und sie entsprechend in die Handlung kommen, wird die Menschheit der Apokalypse ins Auge sehen müssen. Man weiß allerdings nicht, ob das Säbelrasseln vor und in der russischen Haustür nicht einfach nur ein Teil des dreckigen Spiels der „Eliten“ ist, die seit Jahrhunderten die Menschheit mit unglaublichen Abscheulichkeiten, mit Kriegen, Hunger, Elend und Chaos überziehen. Immer finden sich skrupellose Führer, denen die Folgen ihres Handelns völlig egal sind. Und da gibt es immer noch Menschen, die solche geistesgestörten Individuen unterstützen oder gar zurück wünschen?

Die Auserkorenen, die beim hoffentlich nicht folgenden Schreckenszenario wieder ganz vorn mitmischen, sind wieder einmal die Deutschen, die sich von der Geschäftsführung des Bundes, die sich als Bundesregierung bezeichnet, in einen Krieg hetzen läßt. Es kümmert Merkel nicht, dass in den AGB der US-Holding BRD völkerrechtswidrige Angriffskriege und die Vorbereitung dazu unter Strafe stehen. Es kümmert auch die Kollegen in den Parlamenten und in der BRD-Scheinjustiz nicht. Ja, nicht einmal die Menschen protestieren gegen das wahnwitzige Vorhaben eines weiteren Krieges. All diese Gestalten unterstützen die aktuellen Kriegsvorbereitungen. Und auch Polen ist ganz vorn dabei, Schulter an Schulter mit den USA. Nein, man muß das deutlicher aussprechen. Die polnische Geschäftsführung steckt im Verdauungstrakt der US-Corporation. Warum regt sich kein Widerstand in den Bevölkerungen? Es sollte schließlich jedem klar sein, das ein massiver Schlag Russlands gegen die Aggressoren nicht nur Deutschland, sondern auch Polen ins Nirvana schicken wird und so wird es dann überall aussehen:

Wenn man sich die Aufmarschgebiete genauer ansieht, dann kann einem nur schwindelig werden. Vom hohen Norden bis zum schwarzen Meer ist Russland eingekreist. Ein gewaltiges Operationsgenbiet wurde aufgebaut und reicht von Norwegen entlang der russischen Grenze, über die von Faschisten geführte Ukraine, bis in die Türkei. In den baltischen Staaten, in Polen, das überhaupt keine direkte Grenze mit Russland hat, aber versuchen wird Weißrussland einfach in einem Blitzkrieg zu überrennen, in Rumänien wurden Truppen und Material konzentriert. Die Verbrecher der Nordatlantischen Terrororganisation NATO sind bestens vorbereitet, um Russland und in dessen Folge Europa ,in Schutt und Asche zu legen.

Und an dieser Stelle muß noch einmal klar und deutlich ausgesprochen werden, wer auf die Kriegspropaganda hereinfällt, wer die Kriegsverbrecher einfach machen läßt, ist selbst ein Kriegsverbrecher. Jeder wache Mensch sollte sich die Namen dieser Verbrecher notieren, die Namen der Gutmenschen,  die dieses Kriegsvorhaben, ob bewußt oder unbewußt sei dahingestellt, durch Schweigen unterstützen, damit auch niemand seiner Strafe entgeht, wenn er nicht vorher eingeäschert wird. Niemand kann heute mehr behaupten, er hätte von nichts gewußt. ©ddbnews

Als Kriegsgrund muß die Krim und die Ukraine herhalten. Warum das so ist, bleibt das Geheimnis der Verbrecher im Westen, die den faschistischen Putsch in der Ukraine organisiert, finanziert und durchgeführt haben. Die Krim selbst, ist seit 1792 Teil des russischen Staatsgebietes und das wurde 2x  völkerrechtlich verbindlich in Friedensverträgen mit dem Osmanischen Reich geregelt und auch anerkannt. Chruschtschows Schenkung der Krim an die Ukraine war eine Sektlaune aber niemals Völkerrecht und somit blieb das Gebiet der Krim völkerrechtlich immer russisch. Das Referendum war eigentlich völlig unnötig, da es keine völkerrechtliche wirksame Abtretung der Krim an die Ukraine gab. Das Referendum entsprach aber dem Selbstbestimmungsrecht der Völker. Somit ist der Beitritt der Krim zu Russland ein Völkerrechtsakt und keine Annektierung, wie der Westen behauptet und wie es die hirnlosen Menschen, die als Kriegsunterstützer zu betrachten sind, ohne Prüfung der Fakten nachplappern.

Der bevorstehende Krieg wird aber anders als die bisherigen Kriege. Erstmals wird ein Krieg großflächig atomar geführt werden und erstmals wurde ganz Europa gezielt mit einer Inavasionsarmee, in der sich unzählige IS-Söldner befinden, unterwandert. Diese werden sich um die Europäer kümmern und am Ende selbst als atomar verseuchte Asche enden. All das wurde durch Merkel, Faymann und alle anderen EUdSSR-Verbrecher gezielt eingefädelt. Menschenleben, auch das der Hampelmänner der „Eliten“, spielen für die Planer der Kriege keine Rolle.

Den bevorstehenden Krieg können die Menschen aber immer noch stoppen und zwar dann, wenn sie in großer, in überwältigender Zahl die Führer der europäischen Diktaturen und die Diktaturen selbst entfernen und zwar auf diesem Weg: http://www.bundesstaat-deutschland.de/stimmzettel-verfassung/. Wahrscheinlich bleiben nur noch wenige Wochen, aber die müssen jetzt genutzt werden, nicht mit sinnlosen Diskussionen um Kaiser, Könige, Friedensverträge, gelbe Scheine, Art. 146 GG und unzähligen ähnlichen Dingen, sondern mit dem Zusammenschluß aller Menschen, die den Frieden erhalten wollen und an einer dauerhaften Friedensordnung interessiert sind. Machen die Menschen das, was sie seit Jahrzehnten machen, also jeden Quatsch den die Glotze erzählt glauben und jeder sinnfreien Beschäftigung nachgehen, dann ist ein Massensterben, ein geplanter und dann durchgeführter Völkermord in ganz Europa die logische Konsequenz. Die Überlebenden werden sich als Zombies mit Rfid-Chip und anderen Glückseligkeiten in der NWO wiederfinden und den Tag, am dem sie geboren wurden ,verfluchen.

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

http://www.bundesstaat-deutschland.de/stimmzettel-verfassung/

ddbnews A.

Advertisements

6 Gedanken zu “Nach dem Krieg ist vor dem Krieg

  1. Ist dies eine Antwort auf die Frage an Putin, wie viele Sekunden er braucht um die USA platt zu machen? Nach der Antwort, viel weniger. Dann liegst du richtig, aber Putin will nicht Europa, er will die USA bestrafen und droht nach einem Erstschlag.

    Gefällt mir

  2. Mighty

    Bei einer hoffentlich noch abzuwendenden, jedoch bevorstehenden Apokalypse wird nichts mehr als verbrannte Asche von uns übrig bleiben. Da kann ich nur mit Genugtuung darauf hinweisen, dass auch diejenigen Kriegstreiber und Befürworter in’s Gras beißen, denen wir alle dieses Szenario zu verdanken haben. Und auch unsere überseeischen Befreier werden diesmal nicht verschont, die uns durch ihre aggressive Politik das auf uns zukommende „Inferno“ aufgebürdet hat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s