BREXIT YES: Es ist vollbracht

von ddbnews A.

Die Entscheidung der Briten vom 23.06.2016 zum Ausstieg oder Verbleib in der EUdSSR wird in die Geschichte eingehen. Die Briten haben für einen Austritt aus der EUdSSR-Hölle gestimmt.

Bild: contra-magazin.com

Der britische Premierminister Cameron kündigte im Ergebnis der Volksabstimmung seinen Rücktritt an. Binnen 3 Monaten soll eine neue Geschäftsführung stehen.

Derweil beginnt bei den EUdSSR-Halunken das Heulen und Zähneklappern. Es wäre ein schlechter Tag für Europa. Es ist ein schlechter Tag für die EUdSSR, denn Großbritannien werden andere Länder folgen. Marine Le Pen und Geert Wilders fordern für Frankreich und die Niederlande ebenfalls Volksabstimmungen über den Verbleib in der EUdSSR.

Aber ist es wirklich ein schlechter Tag für Europa? Keineswegs. ©ddbnews Man kann sicher sein, dass in jedem anderen Mitgliedsland der EUdSSR eine solche Entscheidung ähnlich ausfallen würde. Ausnahmen würden lediglich die BRD und Österreich bilden, da diese Bananenrepubliken genau wissen wie man zählt, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Was wird jetzt nach dem Brexit passieren? Juncker muß sich erst einmal den Frust runterspülen. Cheers. Die Börsen in der Welt spielen verrückt und wir könnten heute den Beginn des Systemabbruchs, oder besser gesagt des Abbruchs des Finanzsystems erleben. Die Bankenwerte sind extrem unter Druck, insbesondere die in Großbritannien. Die RBS hat mit Verlusten von 24% zu kämpfen. Nach AP-Informationen versucht die Bank of England die Anleger zu beruhigen. Sie könne jederzeit die Liquidität in Fremdwährung sicherstellen. Der Guardian berichtet, dass die Bank of England die Märkte mit 250 Milliarden Pfund stützen will. 250 Milliarden Pfund aus dem Nichts geschöpft. Ob es auf Dauer etwas nutzt darf bezweifelt werden.

Die Menschen in Großbritannien haben gesprochen und jetzt liegt es nur an den anderen Völkern selbst die Stimmen zu erheben. Beginnen wir damit in Deutschland. Der Volksentscheid über die Verfassung vom 04.04.2016 startet am 01.07.2016. Nutzt diese Chance.

http://www.bundesstaat-deutschland.de/stimmzettel-verfassung/

ddbnews A.

5 Gedanken zu “BREXIT YES: Es ist vollbracht

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Keinen FREIHANDEL mit den USA und keinen Beitritt mit der EU nach Bundesland EUROPA in die USA! Ach, was jammern die Staatenlosen Vasalölen der BRD GmbH, die keum Deutsche Interessen da, als Besetzte, und dem DEUTSCHEM REICH und seiner Verfassung getreu Deutsches vertreten! Und dann das Debakel unter Gabriel, man kann das Weinerliche nicht ertragen, wartet daher auf die Arie, was denn der Bundestag und seine Besatzer UK, USA nun wieder herrauspressen?

    Gefällt mir

  2. Mighty

    Eigentlich habe ich es nicht geglaubt, aber die Briten haben es mehrheitlich für richtig gehalten.
    Ich glaube aber nicht, dass dies unsere Schlafschafe motiviert, denn Sie sind durch massive PROpaganda unser „Volksvertreter“ durch die gesteuerten Massenmedien so eingelullt, dass sie alle wie die Lemmlinge unaufhaltsam dem Abgrund zulaufen. Bin allerdings neugierig, wer den nächsten Brexit ins Auge fast.

    Gefällt mir

  3. anvo1059

    Ich kann’s nicht mehr hören, das Wort BREXIT !! ! ! ! Es ist also „vollbracht“ ? ? ?
    Das ist doch die größte Inszenierung und Volksverarsche die Merkel mit ihren Helfershelfern wie Schulz und Juncker bisher aufgezogen hat ! Das stellt selbst die Wahlfarce in Österreich in den Schatten.
    Über die Gründe und wie es weiter geht, darüber kann man nur spekulieren. Ich denke, man wird versuchen Britannien (denn Schottland, Irland, Wales wollen ja bleiben) so fertig zu machen, das jedem anderen poteniellen EU Austretern jedwede Lust vergehen wird, auch nur an einen EU Austritt zu denken. Es könnte auch ähnlich wie auf dem Balkan werden ….Eine Macht zerstückelt zum Wohle Groß Deutschlands äh Europas.
    Am Ende werden die Briten darum betteln, wieder in den Schoß der EU aufgenommen zu werden und sie werden freudig ihr geleibtes £ auf den Müll werfen und den € als einzig wahre Währung annehmen…..
    Das ist wieder ein gutes Beispiel dafür, wie pervers und skrupellos Merkel & Verrbrecher Co. agieren um i.A. die NWO zu erichten…..

    Gefällt mir

    1. Es geht nicht allein um Großbritannien, sondern um alles. Ich bin sicher, dass dieses Ergebnis genauso geplant war. Der Brexit ist der Startschuß zum Chaos und dann zur NWO. Die Inszenierung dieser Nummer, dass muß man denen, die an Merkels, Junckers, …. Strippen ziehen, ist oskarreif.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.