Es war einmal… Teil 21

Es war einmal…… Teil 21

Fortsetzung

Die Medien, egal ob TV, Zeitungen oder Zeitschriften, berichteten den Menschen, ein Gas, das zu Boden sinkt, sei für einen „umweltschädlichen“ Effekt hoch am Himmel verantwortlich. Dies nicht nur in Allemanien, nein weltweit. Ein Gas, das die Pflanzen am Boden für den Wachstum benötigten, soll sich hoch im Himmel über den Wolken sammeln und einen Effekt erzeugen, daß die Atmosphäre sich erwärmt und die Zonen ganz im Norden und Süden, mit ewigem Eis bedeckt, zum schmelzen bringt…..

Also wurden KFZ, welche ja durch die Verbrennungsmotoren angetrieben und somit CO2 ausstoßen, besteuert. Selbst die zivilen Flugzeuge, welche die Menschen in alle Länder dieser Welt beförderte, wurden über den Treibstoff besteuert. Es gab also Umweltsteuern, Steuern auf alle möglichen Bedarfsartikel des täglichen Lebens und selbst Nahrungsmittel wurden besteuert. Im Prinzip gab es keinen Bereich in den Firmenstaaten der Welt, oder sollen wir sagen: keine Abteilungen in den Filialen, in denen es keine Abgaben oder Steuern gab. Auch Löhne und Gehälter wurden besteuert. So kamen es dazu, daß die Menschen mehr als die Hälfte ihres Einkommens wieder an die Firmenstaaten als Steuern und Abgaben zurück führen mussten.

Also wenn man in seinem Vertrag zur Arbeit, zum Beispiel, vereinbart hatte, man bekommt im Monat 2.000 Luftgeld, zog die Firma in welcher man arbeitete, Lohnsteuer, einen Beitrag für: Kranke Versicherungen, Arbeitslosen „Versicherung“, Beitrag für eine „Rentenkasse“ und ähnliches ab. Diese Beiträge mussten sich Arbeitgeber und Angstellter je zur Hälfte teilen. So blieb von den 2.000 schon mal nur noch rund 1.300 Luftgeld übrig. Davon musste man dann seine Kosten jeden Monat decken: Miete, Nahrungsmittel, Auto (um überhaupt zur Arbeit zu kommen), Strom, Wasser, sogar Abwasser wurde extra berechnet.

Und aus ALLES wurden noch einmal Steuern aufgeschlagen. Jeder Kugelschreiber, jedes Brot, einfach alles. So zahlten die Menschen in Allemanien rund 65-75% ihres „Einkommens“ an die Filiale (den Firmenstaat). Und wie wir wissen, diese Filialen mussten das kassierte Geld, bis auf ca. 10-15 % an die Zentrale weiterleiten. Diese 10-15% musste für alles genügen, Strassenbau, Polizei, Arbeitslosen-, Kranken- und Altenversorgung. Das klappte natürlich mehr schlecht als recht. Der Elite war das natürlich total egal. Sie wollten Gewinn machen um jeden Preis! Profit geht über Leben!

Und mit dem an diese Elite bezahlten Luftgeld, wurde einerseits aus diesem Luftgeld ein tatsächlicher Wert geschaffen. Allerdings NUR für die Elite. Wir erinnern uns, das waren im Maximum 2000 Leute. Und für diese 2000 Leute arbeiteten rund 7 Milliarden (7.000.000.000) Menschen. Auf der anderen Seite wurde mit dem von den Menschen erarbeiteten Geld der Krieg gegen SIE SELBST finanziert…….

Seit der Wiedervereinigung wurden die Anstrengungen der Elite um ein vielfaches erhöht, die Menschheit komplett zu unterjochen. Das wurde aber so gemacht, daß die Menschen davon wenig bis nichts bemerkten. Zum Beispiel erforschte man seit den 50er Jahren, wei man das Wetter beeinflußen kann. Die Grundlage dazu wurde schon zu Zeiten Udolph Hecklers geschaffen. Kann man das Wetter beeinflußen und es zum Beispiel „auf Knopfdruck“ in einem bestimmten Gebiet regnen lassen (und damit die Sicht erheblich verschlechtern), wurde der Gegner im Krieg daran gehindert, aus der Luft anzugreifen.

Dazu benutzte man Antennenanlagen, welche bestimmte elektro-magnetische Wellen in den Himmel sandte. Dadurch wurden die Luftmassen in die gewünschte Richtung gelenkt. Mit den Luftmassen natürlich auch die Wolken. Der Nebeneffekt war, die Menschen konnten durch diese Strahlen auch beeinflußt werden: Sie wurden unaufmerksam und unkonzentriert. Und das bei Tag und Nacht. Um das zu verstärken baute man Sendeanlagen überall in Vielzahl in die Städte und Dörfer. Gezielt in dem Bereich der Schwingungen eingesetzt, in welche zum Beispiel das Gehirn und das Herz arbeitet, konnte man die Menschen noch besser beeinflußen. Ein gut abgestimmtes Programm, einmal die Ablenkung durch die Medien mit Fußball, fragwürdigen Sendungen -in welchen Schauspieler Insekten, Würmer und ähnliches essen mussten-, Sendungen in welchen das Programm „Der Nachbar ist Dein Feind“ verstärkt wurde, und zu guter Letzt die Bestrahlung. Die Menschen wurden so in ihrer gesunden Instinkten beraubt sowie dumpf im Kopf. Natürlich bemerkten das die allermeisten nicht.

Das alles wurde schön fein abgestimmt und langsam über Jahrzehnte gemacht, die Menschen gewöhnten sich daran, sie empfanden es als normal. Um diese Programme abzurunden, wurde der Unterricht in den Schulen schon bei den Kindern so gemacht, daß diese alles was die Elite an Beeinflußung unternahm, als normal und wichtig für das Überleben der Menschheit ansah.

Kritiker, die dieses trotz allem durchschauten, wurden schnell als politisch unkorrekt oder gar als psychisch krank abgestempelt. Das Programm schien ein voller Erfolg zu sein, wurden die Kritiker unter den Menschen, von den eigenen Nachbarn verunglimpft und bekämpft…..

Der Untergang der allemanischen Völker, als unabhängige, friedliche Menschen, lief in vollem Umfang. Doch nicht nur in Allemanien. In der Zwischenzeit wurden ALLE Menschen in Europanien und dem Vereinten Staatenbund aus Übersee, hier sogar verstärkt, wurde das Programm voll angewandt. Die Menschen lebten nun immer mehr und mehr nur noch für Konsum, Arbeit, Konsum, Arbeit, Streit und Mißtrauen mit dem Nachbarn und Kollegen. GENAU SO wie das von der Elite gewollt war….

Die Spinne sponn ihr Netz enger und enger, immer mehr blieben im Netz der klebrigen Fäden hängen, es war nicht mehr zu übersehen.

Doch die Menschen ließen sich blind gemacht und wollten es auch nicht sehen……..

. wird fortgsetzt.

ddbnews P.