Die Rente ist sicher….

…. nur vergaß Norbert Blüm damals mitzuteilen für wen die Rente sicher ist und vor allem in welcher Höhe. 40 Jahre Maloche und das reicht am Ende eines arbeitsreichen Lebens nicht nicht zum leben und zum sterben auch nicht. Die Menschen haben zwar Unmengen von Geld ins Rentensystem gepumpt, davon aber immer die jeweils aktuellen Rentner und finanziert. Das kann funktionieren, wenn man sicherstellen kann, daß immer genügend zahlungskräftige Einzahler zur Verfügung stehen.

Foto: NDR

Mit der heutigen Bevölkerungs- und Lohnentwicklung ist es aber unmöglich, die Masse der Rentner mit einer vernünftigen Rente zu versorgen. Es kann und darf nicht sein, daß dann Rentner unter Sozialhilfeniveau rutschen und auch noch aufstocken müssen. Das Rentensystem ist gescheitert und wird über kurz oder lang zusammenbrechen. Und was ist dann Herr Blüm? Sollen Millionen Menschen dann ohne Einkommen bleiben oder auf Hartz-IV-Niveau auf das Ableben warten? Die demographische Entwicklung war abzusehen und außer Riesterrente und ähnlichen Verbrechen, die nur dazu dienen Finanzjongleuren und anderen finsteren Gestalten die Taschen zu füllen, haben die Systemparteien nichts anderes auf die Beine gestellt. Auch deshalb muß nicht nur das Rentsystem geändert werden, sondern die komplette, bis ins Mark korrupte Bande von Politikern mit ihren Parteien in der Versenkung verschwinden. Sie hatten ihre Chance und haben sie nur dazu genutzt, den Nutzen des Volkes im Interesse der Eigentümer der BRD zu mehren. Jetzt sind die Menschen dran.

Zukunftslösungen sind jetzt gefragt und da gibt es tatsächlich eine vielversprechende Möglichkeit, die im Bundesstaat Deutschland für ein vernünftiges Dasein sorgen kann.

 

Das DAW Werteausgleichssystem

was ist das?

Um die Hintergründe verstehen zu können müßte man sich intensiv mit dem bestehenden Finanzsystem beschäftigen.

Das DAW Zahlsystem wurde geschaffen, um aus dem jetztigen Finanzsystem mit Zins und Zinseszins ausbrechen zu können. Dieses Zins und Zinseszinssystem ist das, was die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher macht. Und wer von den Armen will das denn?

Hat nicht jeder Mensch von Geburt an ein Recht auf Leben? Und gehört nicht die finanzielle Sicherheit dazu, um leben zu können? Leben wir denn momentan? Oder überleben wir nur noch? Zur Zeit schätzen sich die Menschen glücklich, einen Arbeitsplatz zu haben und mit dem „Verdienst“ ihr Leben so einigermaßen finanzieren zu können, der eine mehr, der andere weniger. Denken wir dabei an die vielen Menschen, die für einen Mindestlohn jeden Tag zur Arbeit gehen und kaum noch ihre Miete davon bezahlen, geschweige sich etwas Wohlstand ersparen können. Und die Tendenz geht weiter bergab. Man muß dabei nur einmal 20 Jahre zurück denken. Und wie geht es uns heute? Wirklich noch immer gut? Es werden immer mehr, welche diese Frage mit einem klaren Nein beantworten müssen. Aber genug dieser Ausführungen, jeder wird verstehen, was hiermit gesagt wird.

Nun haben wir mit dem DAW Zahlsystem etwas ganz anderes erschaffen. Jeder deutsche Mensch erhält bei seiner Geburt ein Konto beim DAW mit einem Kontostand von 10 Millionen DAW-Mark, DM abgekürzt. Es ist das Ziel, dass jeder Mensch in Eigenverantwortung mit diesem Geld sein ganzes Leben finanzieren soll. Die Finanzierung dessen ist kein Problem, da diese Gelder schon jetzt vorhanden sind, nur momentan noch an ausländische Stellen, statt an das eigenen Volk verteilt werden. Das hat im Bundesstaat Deutschland sofort ein Ende. Die Werte, welche die Menschen erarbeiten, müssen auch den Menschen zur Verfügung stehen.

Die BRD hat momentan jährliche Einnahmen durch unsere Arbeitskraft von etwa 3,5 Billionen Euro. Davon werden etwa 3 Billionen an ausländische Stellen verteilt, weil die BRD durch alte Verträge zu diesen Zahlungen mehr oder weniger verpflichtet ist. Diese Verträge hat der Bundesstaat Deutschland bereits aufgehoben, siehe Aufhebungsgesetze. Von den restlichen ca. 500.000 Milliarden werden noch Zinsen für die über 2 Billionen „Staatsschulden“ aufgebracht, sowie alle möglichen „Hilfsprojekte“ finanziert. Was bleibt uns also? Maximal 10 % von unserem erwirtschafteten Einkommen verbleiben in unserem Land und werden dann als Bundeshaushalt bezeichnet. Das muss und wird ein Ende haben. Der Bundesstaat Deutschland wird keine Gelder mehr an ausländische Stellen zahlen, womit momentan u.a. Kriege geführt und Menschen getötet werden. Auch wird der Bundesstaat die sogenannten „Staatsschulden“ der BRD nicht übernehmen, da es keine Staatsschulden, sondern Schulden der Firma BRD sind.

Wer also jetzt noch immer glaubt, daß wir diese 10 Millionen DM für jeden deutschen Menschen nicht aufbringen können, der sollte selbst einmal nachrechnen. Wenn uns nicht mehr nur 10 %, sondern 100 % bleiben, ist das überhaupt kein Problem.

Jeder Mensch hat mit dieser finanziellen Absicherung die Möglichkeit, seiner Berufung zu folgen, statt irgend einer Arbeit nachgehen zu müssen. Die Menschen werden sich dort einbringen, wo es ihnen Spaß macht. Davon profitiert jeder, weil die Ergebnisse einer Arbeit, die Freude macht, ganz andere sein werden. Jeder hat die Zeit, die er benötigt, um für seine Familie da zu sein. Jeder kann sein Berufsleben, sein Familienleben, seine Freizeit so gestalten wie er es gern möchte. Das ist Freiheit, Freiheit in allen Lebenslagen. Heute ist es purer Zwang, Zwang jeden Tag 8 Stunden und mehr irgend einem Job nachgehen zu müssen, nur um ein Dach über`m Kopf und etwas zu Essen auf dem Tisch zu haben. Und es bleibt uns immer weniger in der Geldbörse, da die BRD uns immer mehr aus der Tasche holt.

Wer bereits darüber informiert ist, daß wir Menschen bereits ab 2018 mit einem RFID-Chip versehen werden sollen, versteht auch die Hintergründe unseres DAW-Zahlsystems besser.

Dieser Chip macht uns alle zu gläsernen Menschen und puren Sklaven des bestehenden Systems. Wehe man lehnt sich dann gegen das System auf, und mag es nur die Zahlung eines Strafzettels oder die Weigerung der GEZ-gebühren sein. Jederzeit kann der Chip einfach abgeschaltet werden. Wie will man dann seine Miete zahlen? Wie will man dann Lebensmittel, Kleidung usw. einkaufen können? Man wird von einer Sekunde zur anderen ausgeschaltet. Die Sklaven in früheren Zeiten konnten sich noch auflehnen, wir können das dann nicht mehr.

Um diesem zu entgehen gibt es schon jetzt unser DAW Zahlsystem mit dem Handelsportal. Jeder, der etwas an Waren oder Dienstleistungen anzubieten hat, kann sich dort anmelden und eintragen lassen. Je größer diese Gemeinschaft in kurzer Zeit wird, desto erfolgreicher können wir uns gegen diese Zwangsverchippung zur Wehr setzen. Dazu kommt, je mehr Menschen in den Einkaufszentren fordern, mit unserem Zahlschein bezahlen zu wollen, je eher sind die Ladenbesitzer gezwungen, diese zu akzeptieren.

Jeder Deutsche kann sich schon jetzt dieses Konto sichern. Geht einfach auf unsere Webseite, lest alles gründlich durch und reicht euren Kontoantrag in Form des Stammdatenblattes, sowie eine Kopie eures Ausweises und die Abstammungsunterlagen oder eine Erklärung unter Eid, daß ihr deutscher Abstammung seid, ein, je früher, desto besser.

Wenn ihr Fragen habt, richtet diese an die dort angegebene email-adresse oder kommt besser zu uns auf unseren mumbleserver. Ebenfalls wurden schon Radiosendungen über unser DAW System ausgestrahlt, die abrufbar und jederzeit abhörbar sind.

Meldet euch an, es kann nur zu eurem eigenen Nutzen sein.

Quelle DAW

http://www.bundesstaat-deutschland.de/daw-und-wirtschaft/

ddbnews A.

Advertisements