Massenproteste in Deutschland

Wie die Redaktion soeben erfuhr, gibt es in Deutschland Massenproteste gegen die merkelwürdige Politik der Geschäftsführung der US-Holding BRD. So oder ähnlich müssten die Schlagzeilen selbst in den Mainstreammedien lauten. Wo sind denn die Massenproteste? Die Massenproteste finden durch posten und teilen auf facebook und Co statt! So wird heute Revolution gemacht.

Sehen wir doch einmal genau hin, was da wirklich von echten Massenprotesten übrigbleibt. Montag für Montag treffen sich Menschen zum Kreisgebet in der Dresdner Innenstadt. Greifbare Ergebnisse? Fehlanzeige! Ab und zu ein paar tausend Menschen auf irgendwelchen Demonstrationen, wie zuletzt in Berlin. Greifbare Ergebnisse? Fehlanzeige! Und dann sind da noch die Demonstrationen gegen rechts, wenn gerade einmal wieder jemand unter die Räder von Merkels Lieblingsklientel gekommen ist. Ergebnis? Die nächsten Tage haben die Verblödungsmedien wieder Futter, um gegen alles und jeden zu hetzen, der nicht auf der Merkelwelle schwimmt.

Zurück zu den Massenprotesten. Diese finden ausschließlich in den sozialen Netzwerken statt und die diversen Gruppen die da so unterwegs sind, Pegida, gelber Schein, WSD, die GEZ-Widerständler und viele andere bekämpfen sich auch noch gegenseitig. So spielt ihr dem System direkt in die Hände. Ein uneiniges Volk, ein zerstrittenes Volk läßt sich mit Leichtigkeit von Merkels, Hollandes, …. Terrorbanden in Schach halten. Selbst in Frankreich, wo zehntausende Menschen Tag für Tag gegen die Arbeitsmarktreformen auf die Straßen gehen und hinter den Systemlingen, den französischen Gewerkschaften kommunistischer Prägung, z.B. CGT, hinterherlaufen, ist das nicht anders. So kann das niemals funktionieren und das System wird dafür sorgen, daß sich  Proteste totlaufen, wenn es sein muß auch mit Gewalt.

Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem man sich fragen muß, ob der Kampf gegen das System überhaupt Sinn macht. Gibt es denn wirklich dauerhaft greifbare Ergebnisse mit irgendwelchen Scheinchen, Reichsausweisen, Lebenderklärungen, Kulanzmitteilungen und diversen anderen Spielereien? Kann es nicht sein, daß kaum jemand wirklich an das Volk und dessen Zukunft denkt, sondern die breite Masse nur daran interessiert ist, den eigenen Kopf aus der Schlinge, die das System bereits unsere Hälse gelegt hat zu ziehen? Machen wir uns nichts vor. Dauerhaft kann sich niemand aus den Fängen des Regimes befreien. Jeder Widerstand wird durch das System einfach erstickt, weil jeder sein eigenes Süppchen kocht. Aber alle haben das gleiche Ziel, nämlich den Systemterror, die Rechtlosigkeit in diesem Land zu beenden.

Aufruf an Alle!

Hiermit sind alle Widerstandsbewegungen aufgerufen jetzt gemeinsam zu handeln. Laßt uns einen Zug zusammenstellen, mit dem wir friedlich und vereinigt dem menschenverachtenden System ein Ende setzen. Unsere Kinder und Enkel sollen eine Zukunft ohne Tyrannei und in Frieden haben. Schütten wir erst einmal alle Gräben zu. Wie unsere Gesellschaft dann gestaltet wird, kann man dann immer noch diskutieren. Wenn jetzt nicht gemeinsam gehandelt wird, wird der NWO-Zug uns alle und jeden Einzelnen überrollen und jeden weiteren Widerstand im Keim ersticken. Springt über Eure Schatten und vereinigt Euch!

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

ddbnews A.