Sachsen zeigt wie´s geht

Eine Nachbetrachtung zur Flucht des Bundesjustizministerdarstellers aus Zwickau am 01.Mai 2016.

Wer hätte das gedacht? Der 01. Mai, der Tag der Arbeit, sollte zu einem Aufmarsch  linksgrünveganverschwulter Gewerkschaften und Politiker werden. Aber Teile des Volkes haben genug von dem Affentheater der Politikerdarsteller. Demonstrationen gegen die mehr als seltsame Politik der uns ausplündernden Politikerdarsteller, Petitionen führen zu nichts und das scheinen ein paar Menschen nun endlich begriffen zu haben. Das Volk kann machen was es will, es wird einfach ignoriert. Als Folge dessen, ist die Zeit zur Abrechnung mit der völlig abgehobenen Politik nun gekommen. Einziger Ausweg für die Politikerdarsteller, die Flucht.

Kaum entkommen, gießt Maas erneut Öl ins Feuer und erntet dafür in den sozialen Netzwerken einen ordentlichen Shitstorm. Den hat er sich auch schwer erarbeitet. Anstatt aber jetzt alle unfreundlichen Kommentare durch die Stasiamazone Kahane löschen zu lassen, sollten diese einmal sauber analysiert und daraus Konsequenzen für die Arbeitsweise der Politik gezogen werden. Aber darauf können wir warten bis die Hölle einfriert und die Menschen werden nicht mehr warten.

Wenn sich nun die Menschen bewußt werden, welche Macht sie haben, es reichten „Hau-ab-Rufe“ um Maas zu vertreiben, dann ist der Weg für wirkliche Veränderungen frei. Das Beispiel von Zwickau wird auch anderswo Schule machen, vielleicht oder hoffentlich auch außerhalb von Sachsen.

An dieser Stelle muß aber auch klar gesagt werden, daß eine Partei wie die AfD die Probleme unseres Landes weder ändern kann, noch ändern wird, da die AfD Teil des Systems ist. Mit einer Kanzlerin Petry, vielleicht von den Bilderbergern im Juni in Dresden abgesegnet, bleibt alles beim Alten. Die AfD ist alter Wein in neuen Schläuchen. Nein, danke.

Veränderungen müssen von unten kommen und es ist an der Zeit, daß endlich alle Gruppen, die an Zukunftslösungen für unser Land arbeiten oder sich auch nur versuchen aus dem System herauszulösen, alle Menschen auf ein Gleis begeben und mit der Lokomotive VV aktiv werden. Worauf wartet ihr?

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

ddbnews A.

7 Gedanken zu “Sachsen zeigt wie´s geht

  1. anvo1059

    Nun „Sachsen zeigt“ wie es geht……Nun die sg. „Wende“ ging ja auch von Plauen, Zwickau also sächsischen Klein-Industriestädten aus…..Aber das wird auch genutzt um Sachsen weiter als Nazi-Hochburg zu stigmatisieren ! Siehe hier Beitrag der „Freien Presse“ Chemnitz. Besonders diem Leserkommentare !(Wenn sichtbar !)

    Gefällt 1 Person

  2. Jochen Simbrig

    Wenn das Unrecht vom Recht ausgeht Kann nur Recht von außen kommen ! Herr
    Putin helfen sie Deutschland zu retten!

    Gefällt mir

    1. Putin hilft einem Millionenheer von Jammerlappen? Dann können wir warten bis die Hölle einfriert. Wir müssen uns schon selbst retten. Können wir nicht? Sicher können wir das. Zwickau hat gezeigt was passiert, wenn ein paar Menschen der Obrigkeit zeigen wie der Hase läuft. Wenn Millionen endlich aufhören zu jammern und zu kriechen und sich stattdessen am Aufbruch in eine neue Zukunft beteiligen würden, wäre das Theater längst vorbei. Und wir sind nicht allein. Frankreich und Österreich gehen den gleichen Weg. Also nicht warten sondern handeln: http://www.bundesstaat-deutschland.de/anmeldung-abstammungsunterlagen/

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.