…., denn es geht uns ja gut

Die Welt wird von Irren regiert. Obama düst von einem Krieg zum nächsten und plündert nebenbei noch seine „Freunde“ aus, denn diese müssen diese dreckigen Spiele ja mitfinanzieren. Michel bleibt völlig unbeeindruckt, denn es geht ihm ja gut.

Obama destabilisiert die Ukraine, zaubert einen sauberen Putsch herbei der Nazigestalten in die Regierung spült und zündelt vor Russlands Haustür, in der Hoffnung, daß Putin die Nerven verliert. Michel bleibt völlig unbeeindruckt, denn es geht im ja gut.

Obama zerstört ganze Länder, raubt den Völkern deren Eigentum deren Existenzgrundlagen. Merkel schickt die Bundeswehr zur Verteidig unserer Freiheit in den Hindukusch, damit wir auch „Spaß“ haben. Michel bleibt völlig unbeeindruckt, denn es geht ihm ja gut.

Obama braucht das Freihandelsabkommen TTIP, damit seine marode Wirtschaft das letzte Aufblühen erleben kann. Wir bezahlen dann die Zeche, wenn irgendwas in die Hose geht. Michel bleibt völlig unbeeindruckt, denn es geht ihm ja gut.

Monsanto und Co bearbeiten die EUdSSR-Terrorzentrale solange, bis Glyphosat eine Neuzulassung erhält. Damit wird sichergestellt, daß auch in Zukunft unsere Böden und am Ende unsere Füllstoffe sicher vergiftet werden können. Michel bleibt völlig unbeeidruckt, denn es geht ihm ja gut.

Merkel läßt Millionen fremder Menschen mit Terroristen im Schlepptau unkontrolliert ins Land kommen. „Wir schaffen das“ löst eine Bahnhofsklatscherepidemie aus. Deutschlands Nachbarn beobachten das seltsame Treiben und fragen sich was das soll und ob denn da das Oberstübchen noch Heile ist? Michel bleibt völlig unbeeindruckt, denn es geht ihm ja gut.

Die Bundesgeschäftsführung „versorgt“ ein Millionenheer von Arbeitslosen mit Hartz-IV. Das reicht kaum zum Leben und zum Sterben auch nicht. Hunderttausende Menschen leben auf der Straße, Hunderttausende Kinder gehen hungrig in die Schule, Zehntausende Kinder sind obdachlos. Michel bleibt völlig unbeeindruckt, denn es geht ihm ja gut.

Obama befiehlt, Merkel folgt und mit ihr womöglich die Bundeswehr und am Ende der Volkssturm in ein militärisches Selbstmordkommando.  Sorry, aber dieses Weib führt unser Land gerade direkt in die ewigen Jagdgründe. Michel bleibt völlig unbeeindruckt, denn es geht ihm ja gut.

6 Monate später:

Europa liegt in Schutt und Asche. Mitteleuropa ist nicht mehr auffindbar. Jetzt muß es den Michel nicht mehr interessieren, denn es ging ihm ja gut.

In früheren Zeiten wäre Michel noch aufgewacht, um wenigstens das zu verteidigen, was sich nicht mehr zu verteidigen lohnt und hätte dann eben komplett neu angefangen. Dieses Mal bleibt ihm das erspart.

Himmel, Gesäß und Nahgarn, jetzt kriegt endlich die Hinterteile hoch. Noch haben wir es in der Hand diese kriminellen Banden zu stoppen. Warum erhebt ihr euch nicht? Seid ihr schon so hirnbefreit, daß euch eure Kinder und Enkel völlig egal sind?

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

ddbnews A.

6 Gedanken zu “…., denn es geht uns ja gut

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Dem ist auch so undbewußt gehalten, das Arbeits-Volk und Neubürger: Paß-Deutsche in NWO gehalten, eine Slbstversorgung total verweigert ist, bedenkt, was eine Familie auf einem Hektar Land, und das hatten viele Reichsdeutsche in unserer Heimat an Reserven für Hungernöte, wie Wasserknappheit und Ernteverlust, Obst und Gemüse-Mangel! Noch Stalin sandte aus Verträgen an das Deutsche Volk seine Abgaben an das Reich aus Ernten von 1944, oder auch nur die Landmasse, die enteignet wurde durch Vertreibung und Besiedlung dann hier im „Westen“, denn 2 Drittel aller Land masse sin unserem Reich gestohlen, wie das die Reichsministerien mit null, weil besetzt und Beschlagnahmt, anfangen mußten: DDR entkam durch Nahrungslieferungen aus Russland und BRD GmbH sieht nicht, das da der Staat in Versessenheit auf Vernichtung der Nationen und des German, ganze Weltbevölkerung selber schon versorgte und auch in dert Dritten Welt beste Beziehungen hatten, die nur dem Wohle unseres Volkes dienenten, nicht aber den USA und nun deren kranken Masse an Bevölkerung . Es ist so, die masche des Kapital, Zerstörung laufender Systeme, sonst keine Gewinne, und immer wieder neu ein und die selbe Argumentation, wer soll das Bezahlen! Haben wir, Volk, haben wir, siehe nur das Deutschem Schienennetz, die Strassen, die unter privat leiden und die Regionen, die auch immer wieder Zuckungen zeigen, weil private Unternehmen alles brach liegen lassen! Und so leidet auch Sozial, weil jedes verstehen des Genazem fehlt und kein Land sich selber versorgen darf, sonst ja deren Saugen und Auspressen nicht mehr funktioniert! Ach ja, den Menschen unter uns, einen schenen Tanz in die Sommersonnenwende!

    Gefällt mir

  2. Maria -luci Walter -Pabst

    der Super Gau ist genau geplannt u. vieleicht steht auch im geheimen der Stichtag schon fest u.deswegen tut die Poltik auch nichts od. wenig im Falle Asylanten Missbrauch u.s.w. Die Macht – Elite denkt die Leute sollen sich doch die Köpfe einschlagen, bis dahin sind es dann schon weniger, bis die Atom -Bombe fällt ..Mir schaudert vor diesen Politikern ….

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.