IM Larve: Deals auch mit Staaten, die Menschenrechte anders sehen

Auch eine Larve bekommt ihr Fett weg. Für den Freiheitsgauckler, Geschäftsführer der BRD, ist aber auch nichts zu dumm. Er meint, man könne auch mit anderen „Staaten“, die Menschenrechte nicht so genau nehmen, Deals aushandeln. Man müsse diesem Thema keine so große Bedeutung beimessen.

Hmm Mufti Gauck, wir betrachten den Inhalt seiner Aussagen einmal etwas genauer. Man muß Menschenrechtsverletzungen nicht so genau nehmen? Es kann zwar davon ausgegangen werden, daß es auf deutschem Boden noch nicht alltäglich zu Steinigungen, Auspeitschungen, Ehrenmorden usw. kommt, aber sonst sieht die Realität ja leider so aus, daß Menschenrechte in der US-Holding BRD keinerlei Rolle spielen. Sicher kennt der Pfaffe, dem regelmäßig die Bibel aus der Hand springen müßte, die Fakten. Er verschweigt sie aber wissentlich und gauckelt somit seiner treudoofen Schafherde vor, daß hier alles in Butter ist.

Nichts ist in Butter. Wenn Kinder geklaut werden, ein Milliardengeschäft, wenn säumige Rundfunkbeitragszahler ohne Rechtsgrundlage eingesperrt werden, wenn Knöllchenverweigerer wegen 10€ mit gigantischem Personaleinsatz in den Knast gesteckt werden, wenn Menschen zwangspsychiatrisiert werden, z.B. Fall Mollath, wenn Menschen womöglich beseitigt, verunfallt werden, wenn Menschen ohne jegliche Grundlage betrogen, verraten, getäuscht und ausgeplündert werden, dann erdreistet ausgerechnet dieser Freiheitsgauckler sich anderen „Staaten“ Menschenrechtsverletzungen vorzuwerfen, wie jüngst in der Türkei? Wenn er bzw. sein sauberes Unternehmen mit „Staaten“ wie Saudi-Arabien, den USA und der Türkei Geschäfte machen will, dann ist er doch in „guter Gesellschaft“. Geschäfte unter Gleichgesinnten sind doch nicht verboten? Fassen wir die Fakten in einem Bild zusammen. Dank an farliblog.de

Mit Verbrechern/Verbrecherorganisationen die Menschenrechte mit Füßen treten, dürfen keine Geschäfte gemacht werden. Punkt.

Im übrigen muß man den Menschen keine Rechte per Gesetz geben. Sie haben alle Rechte und sollten davon auch Gebrauch machen. Aber selbst dazu braucht die Schafherde noch eine Genehmigung, einen Stempel und womöglich auch einen Verführer. Wirklich?

Gedanken zu: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/25/gauck-deals-auch-mit-staaten-die-menschenrechte-anders-sehen/

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

ddbnews A.