Ein Köder für die Bestie – praktische Überlebenstipps

Die Redaktion hat lange überlegt, wie man den Lesern auch Tipps im täglichen, auch krisentauglichen Überlebenskampf geben kann. Heute werden wir eine 1. Lösung präsentieren und anschließend auch entsprechende Sicherheitshinweise geben. Bringen Sie Ihre Sitze in eine aufrechte Position, stellen Sie das Rauchen ein und lesen Sie aufmerksam unsere Anweisung:

  1. man nehme einen Mann, nennen wir ihn Hansi, vielleicht auch den eigenen, und fahre mit ihm an den nächsten Fluß oder See.
  2. dort angekommen sollte man ihn vollständig entkleiden  und auf den Sprung ins kühle Naß vorbereiten. Gebt euch keine große Mühe, der Köder schrumpft im kalten Wasser eh wieder auf ein Mindestmaß zusammen.
  3. nun gehen sie direkt ans Ufer des Sees und schicken den Hansi ins Wasser. Sollte er sich zickig anstellen, dann einfach hineinwerfen. Manche Frauen schaffen das ohne größere Anstregnungen,

und nun heißt es abwarten, beobachten, berichten und auf jeden Fall Ruhe bewahren!

In der Zwischenzeit können Sie schon einmal einen Topf mit Wasser auf einer Feuerstelle zum Kochen bringen. Packen Sie dort etwas Gemüse und Gewürze hinein und wichtig! unbedingt das Treiben im Fluß/See beobachten!

Sollte der Hansi plötzlich und unerwartet schreien, dann soll das Wasser mit dem Gemüse und den Gewürzen bereits kochen. Jetzt muß es schnell gehen! Bei Hansi hat einer angebissen und er wird versuchen so schnell wie möglich aus dem Wasser zu kommen, seine Kleinigkeiten zu schützen und sich des hungrigen, feuchten Kameradens, der offenbar eines Augenarztes bedarf, zu entledigen. Sollte der feuchte Zeitgenosse des Köders überdrüssig sein und wider Erwarten loslassen, so können Sie ihn einfach aufheben. Hansi wird sich derweil intensiv um seinen Köder sorgen. Er wird wohl eine tolle Show abliefern. Keine Panik, er wird nicht sterben, er braucht nur Aufmerksamkeit. Einfach ignorieren und das Fischlein in den Sud geben. Hansi wird es überleben! Wenn die Garzeit abgelaufen ist, wartet eine tolle Fischsuppe. Hansi wird sich wieder einkriegen, wenn noch alles dran ist.

SICHERHEITSHINWEISE!!!!

  1. Gehen Sie auf keinen Fall in Gewässer, in denen Piranhas ihr Unwesen treiben. Hansi würde das nicht so gut finden.
  2. Sollten sich Schnappschildkröten in dem Gewässer befinden, dann wird die Garzeit etwas länger. Versuchen Sie auf keinen Fall Hansis Kleinigkeit aus der Schnappschildkröte zu holen. Es wäre nur zu dumm wenn dann auch noch Finger in diesem Tierchen landen würden.
  3. Sollten sich Haie in den Gewässern befinden, dann herzlichen Glückwunsch. Leichter kriegt man den Ollen Hansi nicht los.

Die Redaktion übernimmt keine Haftung!

ddbnews A.