Wir werden uns alle fürchterlich übergeben müssen

Kein Tag vergeht, an dem nicht neue Enthüllungen über die verbrecherischen Machenschaften unserer Politikerdarsteller ans Tageslicht kommen. Da gab es den Fall Edathy, die NSU-Affäre, die diversen Dr. Plags, jüngst der Fall Beck und etwas zurückliegend, der niemals trockengelegte Sachsensumpf,

in dem es um Prostitution von Minderjährigen und weitere kriminelle Machenschaften unserer „Saubermänner“ aus Politik und Scheinjustiz ging und  den es in diesen oder ähnlichen Formen überall zu geben scheint.

Unbestritten dürfte für jeden klar denkenden Menschen sein, daß niemand an irgendwelche Schalthebel kommt, wenn da nicht mindestens eine Leiche im Keller liegt. Das beginnt bei irgendwelchen Bürgermeistern und endet im Sumpf des Kanzleramts und des Bundespräsidialamtes. Hinzu kommen Perverse aus BRD-Scheinjustiz, die gern GEZ-Verweigerer in den Knast schicken, im Gegenzug aber Straftäter aus gewissen Kulturkreisen laufen lassen. Auch die Halunken von Bündnis90/die Pädophilen kamen bereits unter die Räder. Unzensuriert.at berichtete über grüne Pädophilie, Kindesmißbrauch und rotgrüne Medien.

Aktuell ist das Thema Panamapapers in aller Munde. Natürlich sind schon ein paar Halunken aufgeflogen und der isländische Premier mußte sogar seinen Hut nehmen (wer das wohl inszeniert hat?). Wer hätte denn auch erwartet, das Politiker darin verstrickt sind? Wieso lehnt sich eigentlich der Maas aus dem Fenster? Welche Leiche hat er im Keller?

Die Panamapapers betreffen, wie könnte es auch anderes sein, auch russische Politiker und den ukrainischen Putschpräsidenten  Poroschenko. Kann sein, es wird wohl so sein.

Wenn aber dieser Schuß in Richtung Moskau nicht auf einmal nach hinten losgeht. Der russische Präsident Putin kündigte heute an, die Archive zu öffnen. Enthalten sind daran u.a. sämtliche, den Russen bekannten Grauslichkeiten der Politikerdarsteller Europas. Wir werden uns da auf etwas gefaßt machen können. Jedem Leser kann nur dringend empfohlen werden jede Menge Kotztüten bereit zu halten. Die Abscheulichkeiten die diese, unsere Verbrecher auf dem Kerbholz haben, werden endlich das Licht der Öffentlichkeit erblicken, damit jeder sehen kann, von welch kriminellen Abschaum Europa am Nasenring durch die Manege gezogen, von welchem Müll die Völker Europas regiert wurde und wird.

 

An dieser Stelle würde ich jetzt empfehlen Leckereien bereit zu legen, Getränke kühl zu lagern, aber darauf wird an dieser Stelle mit Rücksicht auf empfindliche Mägen ausdrücklich verzichtet! Warten wir auf die Veröffentlichungen, die in Kürze kommen werden. Wir werden uns fürchterlich übergeben müssen.

Wir können derweil dafür sorgen, daß das neu gegründete Staatswesen mit Leben erfüllt wird. Solche Akteure, wie oben genannt, braucht kein Mensch. http://www.bundesstaat-deutschland.de/

ddbnews A.

Advertisements

4 Gedanken zu “Wir werden uns alle fürchterlich übergeben müssen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s