Der Asyltsunami 2016 läuft an

„Plötzlich und unerwartet“ hat sich die Asylwelle 2016 in Bewegung gesetzt. Die österreichische Kronenzeitung berichtet heute: Jetzt kommen Afrikaner – KEINE Kriegsflüchtlinge. Damit war ja längst zu rechnen. In Nordafrika steht ein gigantisches Heer, welches auf schnellstem Wege nach Österreich und Deutschland kommen möchte.

Krisenstab: 10.000 Afrikaner wollen diese Woche nach Europa, Kriegsflüchtlinge sind keine darunter. (Bild: ASSOCIATED PRESS, UNHCR)

Foto: ASSOCIATED PRESS, UNHCR

Es ist davon auszugehen, daß Italien das Heer durchwinken wird. Der Brenner wird das erste Ziel sein. Genau dort, also am Brenner, gab es am vergangenen Wochenende Zusammenstöße zwischen Antifanten und der österreichischen Polizei.  Weiter heißt es:

„In etwa einer Woche haben diese Migranten Italien durchquert und treffen am Brenner ein. Da die deutsche Regierung schon jetzt Marokkaner und Menschen aus Westafrika zu uns nach Österreich zurückschiebt, müssen wir annehmen, dass dies wieder passiert. Somit wäre Österreich in der Zwickmühle zwischen Italien, das die afrikanischen Migranten weiterschickt, und Deutschland, das diese Menschen zurückschickt.“

Wie? Merkel läßt Flüchtilanten nach Österreich zurückschicken? Das gibts doch nicht. Heißt es nicht „Wir schaffen das“? Ja wie wollen Sie denn das schaffen Frau Merkel? Glauben Sie ernsthaft, daß sich das Flüchtlingsheer durch hohle Phrasen aufhalten läßt? Glauben Sie ernsthaft, daß sich die Flüchtlinge mit der Raute integrieren lassen? Was machen Sie denn persönlich um das Problem zu lösen? Wann gehen Sie und Ihre Mithalunken mit gutem Beispiel voran und kümmern sich persönlich um Ihre Lieblingsklientel? Wenn die Hölle einfriert!

Nachdem die Balkanroute nun tatsächlich geschlossen scheint, war es nur eine Frage der Zeit, bis andere Wege gesucht und gefunden werden, um nach Mitteleuropa zu gelangen. Das betrifft allerdings nur die, die über Griechenland nach Mitteleuropa kommen. Das Flüchtlingsheer in Nordafrika kommt nach wie vor mit Nußschalen über das Mittelmeer geschippert und läßt sich von Frontex oder NATO-Schiffen retten und in Italien an Land bringen. Dann ist der Weg ins Paradies frei. Wie lange werden sich das die Völker Europas noch bieten lassen?

Die Politik und deren Strippenzieher haben den Bogen überspannt und genau deshalb haben sich Menschen in Deutschland, Österreich, Frankreich … auf den Weg gemacht, um ihre Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen. Der erste Höhepunkt folgt heute abend um 20:00 bei http://www.okitalk.com mit der Ausrufung des Bundesstaates Deutschland und der Einsetzung der Verfassung. Unbedingt einschalten.

http://www.conseilnational.fr

http://www.oesterreich-vgv.org/

http://www.bundesstaat-deutschland.de/staatsgr%C3%BCndung-und-verfassung/

ddbnews A.

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Der Asyltsunami 2016 läuft an

  1. Pingback: Verfassungszusätze zur gestern ausgerufenen Kernverfassung und Staatsausrufung | Wissenschaftsfactory

  2. sporty

    hallo
    wie wollen die uns diesen wahnsinn denn jetzt verkaufen? hier kommen weder flüchtlinge noch asylanten. und angebliche syrer können sowieso zu hause bleiben ,denn dort herrscht waffenstillstand. es wird zeit das aufgeräumt und ordnung geschafft wird. wenn die befreit sind welche unschuldig sitzen ist platz genug für die, die uns das antun und die, die sie unterstützen. das lassen wir uns dann auch ruhig für immer etwas kosten.

    Gefällt 1 Person

  3. Krishnack Blacksun

    Der Hosenanzug hat sozusagen das ultimative Afrika-Festival 2016 organisiert … Frontex und NATO übernehmen den Shuttle … und die „Rechnung“ ist erst mal Nebensache.
    Na dann kann die Party ja los gehen …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s