Neue Flüchtlingsroute – Nun geht es über die Adria

Die Balkanroute ist dicht und es war zu erwarten, daß die Schlepper andere Wege suchen werden, um ihre Kundschaft nach Mitteleuropa zu lotsen. Der Weg über die Adria und Italien ins gelobte Land könnte aber auch abgeschnitten werden. Die Königin der Schlepper, IM Erika, hat ganze Arbeit geleistet und stellt alle von dem „Flüchtlingsstrom“ betroffenen  Länder vor große Probleme. Österreich bereitet sich auf den Ansturm vor und wird wohl die Brennerroute schließen. Was bleibt dann? Holt Merkel die „Flüchtlinge“ mit Flugzeugen, Sonderzügen oder Bussen ab? Wir werden es bald wissen. Sinnvoller wäre es die Fluchtursachen sofort zu beseitigen und den Menschen eine Alternative in deren Herkunftsländern zu geben. Nicht alle von denen die sich auf den Weg gemacht haben, würden diese Lösung bevorzugen, denn die Terrorarmee die zweifelsfrei unter den „Flüchtlingen“ unterwegs ist und durch Merkel in Europa eingeschleust wurde und wird, läßt sich nicht mehr aufhalten. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit bis Merkels Auftrag, das totale Chaos zu organisieren, ausgeführt wird. Merkel schreibt Geschichte. Nicht als Kanzlerin der US-Holding BRD, sondern als größte Schlepperin aller Zeiten.

Albaniens Mafia lotst Flüchtlinge nun über Adria (Bild: AFP/ARIS MESSINIS, Krone-Grafik)

Bild: krone.at

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/startseite/

ddbnews A.