Die gemerkelte Islamisierung – warum alle nach Deutschland streben

 

Es gibt ja immer noch Leute, die behaupten, die Islamisierung Deutschlands findet ausschließlich in den Köpfen der islamophoben „Rechtsexperten“ statt. Diese Verleugnung von Tatsachen haben wir mehrfach widerlegen können.

Nun aber gibt es einen weiteren eindeutigen Beleg dafür, dass sich Deutschland von diesem Religionsimport in die Knie zwingen lässt:

Nach einem schweren sexuellen Übergriff auf einer Wasserrutsche hat das Erlebnisbad in Norderstedt in Schleswig-Holstein Konsequenzen angekündigt. Das Bad wolle spezielle Rutschzeiten für Kinder, Jugendliche und Frauen testen – Männer dürften zu diesen Zeiten dann nicht mehr rutschen, berichtete NDR 1 Welle Nord…

Den Grund für diese unmögliche Entscheidung finden wir hier:

In dem Hallenbad sollen der Polizei zufolge ein 14-jähriger Jugendlicher und ein 34 Jahre alter Mann aus Afghanistan zwei weibliche Badegäste an der Rutsche sexuell genötigt haben. Eine 14-Jährige und eine 18-Jährige hatten sich nach dem Vorfall am Sonntag an das Sicherheitspersonal gewandt…

http://www.welt.de/vermischtes/article152914908/Maenner-und-Frauen-nur-noch-getrennt-auf-die-Rutsche.html

Ein Vorfall, wie er nicht nur in Norderstedt, sondern auch in vielen anderen Bädern verständlicherweise die Gemüter erregt und den Frauen nicht nur den Badespaß verdirbt, sondern den öffentlichen Raum für sie zur Hölle macht:

Fummel-Attacken, obszöne Bemerkungen, Fäkalien-Ekel und Onanie am Beckenrand – seit ein paar Wochen schockieren solche Meldungen von Flüchtlingen, die sich in Schwimmbädern daneben benehmen.

http://www.bild.de/news/inland/schwimmbad/schwimmbaeder-benimmregeln-fluechtlinge-asylanten-44450128.bild.html

Aber uns eine Geschlechtertrennung als Konsequenz zu verkaufen, ist eine Frechheit, denn sie kann lediglich als positives Signal an die Muslime in Deutschland gesehen werden, die ihr archaisches Gesellschaftskonzept auf allen Ebenen durchsetzen wollen. Warum das so ist, erfahren wir hier:

…Reid ist 1996 mit seinen Eltern aus dem Irak nach Deutschland gekommen, heute studiert der 24-Jährige Flugzeugbau in Hamburg . Er spricht fließend Deutsch und will nirgendwo anders leben als hier. Der Islam bildet für ihn die Klammer, innerhalb derer sich sein ganze Leben abspielt. Er ist überzeugt, dass der „Islam alle Religionen verbindet und es nur einen wahren Gott gibt.“ Dazu gehört für ihn persönlich aber auch, dass die Geschlechtertrennung überall gilt, im Irak ebenso wie in Deutschland…

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-03/muslimtaxi-mitfahrzentrale

Und warum sich die gutmenschlich verseuchten Schwimmbadbetreiber von Norderstedt so gerne zu Dienern der neuen Herren im Hause machen, lesen wir hier:

Soll es gesonderte Schwimmzeiten für Muslime in den städtischen Bädern geben? Die Stadt soll das zumindest prüfen, hat der Integrationsrat mehrheitlich beschlossen. Immer wieder gibt es Diskussionen darum, dass muslimische Eltern und Kinder, sei es beim Schwimmen in der Schule oder in der Freizeit aus kulturell-religiösen Gründen Probleme mit dem gemeinsamen Sprung mit Nicht-Muslimen ins Becken haben. Hintergrund ist dabei häufig die Scheu, sich in knapper oder enger Bekleidung zu zeigen. Nun hat die „Ummah“, ein in den Integrationsrat gewähltes islamisches Wählerbündnis, erreicht, dass die Stadt prüfen soll, „ob Schwimmzeiten und Schwimmkurse für muslimische Einwohner eingerichtet werden können.“

 In der muslimischen Bevölkerung bestehe großes Interesse an der Einrichtung regelmäßiger Schwimmzeiten und Kurse, so der Antrag. Diese sollten wöchentlich und flächendeckend in allen Duisburger Bädern angeboten werden. „Ummah“ verweist auch darauf, dass es z.B. in den Grundschulen oft zu Problemen zwischen Eltern und Lehrern komme, weil Migrantenkinder nicht schwimmen könnten.

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/hitzige-debatte-um-gesonderte-baederzeiten-fuer-muslime-id10339583.html#plx634246257

So richtig pervers aber sind die Konsequenzen, die ein SPD-Politiker aus diesen Schandtaten ziehen will:

Mit Asylsuchenden gegen Fachkräfte- und Azubi-Mangel vorgehen: Dafür spricht sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Marcus Held aus…„Deutschlandweit fehlen beispielsweise rund 5000 Fachkräfte in den öffentlichen Bädern. Gleiches kann ich für sehr viele unbesetzte Ausbildungsstellen im Baubereich sagen“, berichtet Held…Gleiches gelte für die öffentlichen Bäder in Oppenheim, Worms und Mainz, wo die Personaldecke in Bezug auf die vorgeschriebenen Fachangestellten für Bäderbetriebe häufig sehr dünn sei und deshalb temporär sogar Schließungen der Bäder drohten…

http://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/fluechtlinge-in-baedern-einsetzen_16686207.htm

Es gibt in Wirklichkeit nur eine einzige vernünftige, „menschliche“ Trennung: Die Frauen können weiterhin, wann sie wollen und wo sie wollen,  rutschen und plantschen. Diejenigen aber, die diese als Freiwild betrachten, werden höflich aber konsequent dazu aufgefordert, in Zukunft in den Schwimmbädern ihrer Heimatländer ihre Bahnen zu ziehen.

Quelle:http://journalistenwatch.com/cms/die-islamisierung-unserer-wasserrutschen/

 

 

Klar, alles Einzelfälle: Die Einzelfall-Karte

Im Internet kursiert eine Karte mit Flüchtlingskriminalität, welche die Gemüter erregt. Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Aufstellung verschwindet. – Straftaten angeblich offiziell belegt. BKA: Überwiegender Teil der Flüchtlinge nicht kriminell.

 

„Einzelfall-Map“ – Karte mit Migranten-Kriminalität 2016

 

Ein Karte mit Migrations-Kriminalität macht derzeit im Internet die Runde. Es dürfte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis diese bei Google gelöscht wird.

 

Mit der „Einzelfall-Map“ wurde angeblich nur ein kleiner Bruchteil von Straftaten dieses Jahres visuell durch Migranten sichtbar gemacht. Es geht um Totschlag, Mord, Vergewaltigung, Übergriffe, Raub, Drogenhandel, Körperverletzung. Die Karte zeigt alle Straftaten aus dem Jahr 2016.

 

Belegt wird jeder einzelne Punkt auf der Karte und damit jede einzelne Tat mit Presse- und Polizeiberichten. Es handelt sich also nicht um bloße Hinweise irgendwelcher Informanten.

weiter: http://www.mmnews.de/index.php/politik/67097-die-einzelfall-karte

 

 

Flüchtlinge rufen nach Kanzlerin.

„Merkel, wo bist du? Merkel, hilf uns!“ (http://www.focus.de/politik/videos/an-der-grenze-zu-mazedonien-merkel-wo-bist-du-merkel-hilf-uns-fluechtlinge-rufen-nach-kanzlerin_id_5324401.html)

Im Zentrum von Athen treffen immer mehr Migranten ein, die nicht weiterkönnen. Viele glauben, Angela Merkel werde kommen und sie abholen… (http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/die-gestrandeten-fluechtlinge-von-athen-14098075.html)

Dabei wollen die Flüchtlinge selbst gar nicht in Griechenland bleiben; auf die Frage, wohin ihre Reise geht, antworten die meisten «Deutschland». An den zentralen Athener Plätzen Viktoria und Omonia hat sich bereits ein reger Schleuser-Betrieb entwickelt; hier sammeln sich Flüchtlinge, um einen Weg zur Weiterreise zu finden. (http://www.focus.de/politik/ausland/balkan-route-dicht-jetzt-zeigen-sich-in-griechenland-die-katastrophalen-folgen_id_5320503.html)

Es sind nicht nur die neuesten Bilder von den heranstürmenden Männermassen an der griechisch-mazedonischen Grenze, die einen erschüttern müssen. Es sind vor allen die oben genannten Aussagen, die sämtliche Alarmglocken läuten lassen, zumindest bei den Menschen, die noch ihre sieben Sinne beisammen haben.

Der weltumfassende Lockruf der Kanzlerin – er hat sich wahrlich schnell herumgesprochen und wird sich auch immer weiter als „Angela-Virus“ über WhatsApp und anderen Kommunikationsebenen wie eine Seuche verbreiten, dafür sorgt die bockige Wiederholungstäterin mit jedem ihrer Aufritte im Fernsehen von selbst.

In ihrer Sturheit dreht sich die Kanzlerin immer schneller im Kreis und verwandelt sich dabei in einen Strudel, ja in ein schwarzes Loch, das alles schluckt, was sich hier auf der Erde in Bewegung setzt.

Und die nächsten Merkel-Junkies stehen schon in den Startlöchern:

Für fast alle in dem Lager steht fest: Sie wollen nach Deutschland. Wenn der Frühling kommt und das Wetter besser wird, wollen sie einen neuen Anlauf starten. Die Kanzlerin steht dabei weiterhin für das gütige Gesicht, die hilfsbedürftigen Flüchtlingen eine Zuflucht bieten will. Halima aus Syrien, die seit Jahren in dem Flüchtlingslager lebt, sagt dazu: „Sie ist eine gute Frau und liebt die Araber. Sie will ihnen Gutes tun.“

Ein Eindruck, den sie mit den meisten Menschen teilt, die im Libanon auf ihre Chance warten, nach Europa zu kommen. (http://mobil.n-tv.de/marhaba/Wie-Fluechtlinge-Deutschland-sehen-article17116166.html)

Es gibt da nur ein Problem für die vielen Merkel-Fans auf dieser Welt, die in ihren gewaltigen Schoß kriechen wollen: Noch gibt es für die vielen Millionen Siedler keine luxuriösen 1.Klasse-Flüge direkt nach Berlin. Noch müssen Schleuser bezahlt, beschwerliche Landstrecken oder gefährliche Wasserwege in Kauf genommen werden, um ins gelobte Land zu gelangen, wo für jeden Siedler Milch und Honig fließt, den die Eingeborenen erarbeitet und bezahlt haben.

Sie müssen also gleich mehrere Länder durchqueren, die sich nebenbei bemerkt bei vielen Millionen Deutsche als Urlaubsregionen großer Beliebtheit erfreuen und allein vom Klima her für viele Siedler aus den Wüsten Arabiens und Nordafrika genügend Anreize bieten sollten, hier ihre Zelte aufzuschlagen.

ES SEI DENN, MAN HÄTTE ETWAS GANZ ANDERES IM SINN!

Hier erfahren wir, warum so viele Siedler in die Ferne schweifen wollen, obwohl das Gute (zum Beispiel das am schnellsten zu erreichbare sichere Gelände) liegt so nah:

„Die Tatsache, dass viele Flüchtlinge nach Deutschland streben, sieht der Botschafter indes begründet. „Sie reden jetzt in Deutschland darüber, Milliarden für Wohnungsbauprogramme auszugeben, sie reden über Bildungsangebote und Integration in den Arbeitsmarkt. Da ist es doch kein Wunder, dass alle zu ihnen wollen!“ (http://www.welt.de/politik/ausland/article150199393/Kein-Wunder-dass-alle-nach-Deutschland-wollen.html)

Das wirklich rücksichtslose an Merkels Siedler-Politik ist – abgesehen davon, dass sie ihrem eigenen Land einen Bärendienst erweist, dass sie ohne sich vorher mit den anderen Regierungen abzusprechen,die südlichen Länder in Europa, denen es wirtschaftlich sowieso nicht so gut geht, mit in den Abgrund reißt.

Diese Länder nämlich sind es, die die Folgen ihres Größenwahns als erste spüren. Sie alle werden von Angela Merkel gezwungen, für ausreichend halalgerechten Reiseproviant zu sorgen. Sie müssen die Herbergen und Zeltplätze zur Verfügung stellen, herrichten und sauberhalten. Sie alle müssen Transportgelegenheiten organisieren und bezahlen und wenn der Ansturm der Karawanen zu groß werden sollte, ihre Grenze mit Polizei und Militär sichern.

Das alles kostet auch die klammen und kleinen Länder Millionen Euros und wehe, jemand widersetzt sich Merkels Diktat, dann wird ihm mit finanziellen Liebesentzug gedroht, dann galoppiert sie auf Ochs und Esel über den Kontinent und droht mit Zuckerbrot und Peitsche. Es ist die blanke Erpressung, halb Europa ist zwischen Merkels Schraubstock und Streckbank gelangt, fast ganz Europa ist dank unserer Kanzlerin völlig zerstritten, dagegen war die Zeit vor dem Schengen-Abkommen ein Prachtstück der Harmonielehre!

weiter: https://conservo.wordpress.com/2016/03/04/europa-wird-gemerkelt/#more-8170

 

Siedler spricht Klartext

ddbnews R.

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Die gemerkelte Islamisierung – warum alle nach Deutschland streben

  1. Franz Friedrich Hauska

    Merkel will den Hooton -Plan erfüllen,diese Teflonzionistin im Dienst von USA und Israel, sie
    will die Vermischung von Deutschen, Arabern ,Negern, um ein Volk zu kreiren, dass unterdurchscnittlich Intelligent ist und sich leicht gängeln lässt, so wie der Jude Hooton im
    Jahre 1943 der amerikanischen Regierung vorschlug, dass die Umvolkung schneller gelingt,
    sind Überlegungen, die Vielehe der Islamisten 4 legitime Frauen zu gestatten.Übrigens der
    Hootonplan ging schon in den USA auf:1943 gab es in den USA 8 Millionen Neger, 2015 waren
    es bereits 40 Millionen Neger und 80 Millionen Hispanos!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s