Wenn Wahlen etwas ändern würden …..

Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten. Am 13. März 2016 wird das Stimmvieh in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt an die Urne gerufen. Damit werden weitere Rechtsbrüche und Raubzüge gegen die Bevölkerung legitimiert. Ist die Stimme erst einmal abgegeben, hat das Stimmvieh für die nächsten Jahre nichts mehr zu melden. Wie am Ende abgestimmt wird, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Die Politikdarsteller haben die Anweisungen ihrer Auftraggeber zu erfüllen. Nicht mehr und nicht weniger.

Genau zuhören was der als Diescher startende und als Kanzlerinnenbettvorleger landende Seehofer sagt. Damit wird jede Wahl in diesem Land komplett überflüssig.

Wenn Wahlen irgend etwas verändern würden, wären sie schon längst verboten. (Anonym)

Wer tatsächlich seine Stimme abgeben will, um sie für Jahre nicht mehr erheben zu dürfen, sollte sich genau überlegen, bei welcher Parteifirma er/sie/es das Kreuzchen setzt. Schauen wir aber einmal genau hin, was uns da an Sahnestückchen geboten wird. Beginnen wir mit der SPD und dem Vizekanzlerdarsteller. Die personifizierte Überbreite sieht die Felle der linken SPD davonschwimmen und versucht in der Mitte der Bevölkerung, die er als den rechten Rand betrachtet, zu fischen. Plötzlich und unerwartet erinnert er sich der Millionen Deutschen, die durch die katastrophale Politik der letzten Jahrzehnte gezielt an den Rand der Gesellschaft, in existenzielle Schwierigkeiten manövriert wurden und Gabriel war immer fleißig mit dabei seinen Haß auf alles deutsche auch nach außen zu tragen.

Deutschlandhasser Gabriel

Und jetzt die Kehrtwende Gabriels gegenüber BLÖD am Sonntag:

«Wenn der CDU (…) der Überschuss an Steuern im Haushalt wichtiger ist als der gesellschaftliche Zusammenhalt, dann macht sie sich mitschuldig an der Radikalisierung im Land.» Die CDU müsse sich «fragen lassen, ob sie der sozialen Spaltung der Gesellschaft tatenlos zusehen will.» Es berge «sozialen Sprengstoff», wenn Gemeinden und Kommunen alles Geld für die Flüchtlingsintegration benötigten und soziale und kulturelle Angebote für die anderen Bürger deshalb gekürzt werden müssten.

Was für ein Wendehals! Es geht hier ganz klar darum, die „rechten“ Stimmen abzufischen. Nach den Wahlen wird er diese Menschen dann wieder als Pack beschimpfen. Das ist in der Tat unterirdisch. Gabriel ist aber nicht die einzige erbärmliche Gestalt in der SPD. Andere Köpfe seiner Parteifirma stehen ihm in nichts nach. Da wäre zum Beispiel die ehemalige Ministerdarstellerin Renate Schmidt im Jahr 1987:

“Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht. “

oder Franziska Drohsel, ehemalige Jusovorsitzende 2008:

“Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen. “

Zur CDU: Merkel betreibt eine Politik, die den Zusammenhalt in der Bevölkerung und auch in der EUdSSR komplett zerstört hat. Eine Kursänderung lehnt sie ab. Die berechtigten Ängste der Bevölkerung werden komplett ignoriert, Menschen in die rechte Ecke gestellt und mit der Nazikeule bearbeitet. Gegner ihrer Politik, die es in Spuren auch in ihren Reihen gibt, werden einfach kaltgestellt. Sie und ihre Partei wird den Auftrag bis zum Endsieg erfüllen. Es ist ja eh nicht mehr ihr Land.

„Ich muss ganz ehrlich sagen: Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“

Es geht hier nicht um freundliche Gesichter, sondern um die Zerstörung Deutschlands und die Zerstörung des friedlichen Zusammenlebens in Europa. Außerdem ist Deutschland das Land aller Deutschen und nicht Besitz einer Kanzlertöle.

Aber es kommt noch besser. Ca. 20% der Wähler geben ihre Stimme Grünen und Linken. Seht Euch doch einmal an, welcher Müll da wirklich gewählt wurde und wird:

Jürgen Trittin:

„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

Joschka Fischer:

“Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”

und noch einmal der ehemalige Turnschlappenminister und Steinewerfer:

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Cem Özedemir:

“Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”

Christin Löchner von der Linken übertrifft aber alles:

“Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”

Solchen Gestalten wollt Ihr eine Stimme geben? Die Parteien, die gegen die Interessen der deutschen Völker und aller hier integrierten Ausländer arbeiten, gehören verboten, die Akteure vor ein echtes Gericht und nicht auf einen Wahlzettel!

Worum geht es den Politikerdarstellern überhaupt? Das Wohl des eigenen Volkes kann es ja nicht sein, wie man an den Zitaten sehen kann. Denen geht es zuerst einmal darum, selbst an die Freßtröge zu kommen, für deren prächtige Füllung Ihr alle zur Kasse gebeten werdet. Der Wähler legitimiert die Firmen und belohnt alle obigen Aussagen. Wen wundert es dann, wenn die Politik einen Vernichtungsfeldzug gegen unsere und die europäischen Kulturen  gestartet hat und bis zum Endsieg durchführen kann und wird? Die Dummheit, die Arroganz, die Ignoranz der Menschen, die nicht einmal im Ansatz wahrnehmen, wahrnehmen wollen, daß hier einiges gewaltig aus dem Ruder gelaufen ist, die denkende Menschen als Verschwörungsteoretiker, Aluhutträger, Spinner, Nazis beschimpfen, wird auch diesen Trotteln gewaltig auf die Füße fallen. Diese Leute haben es zugelassen, daß eine neue Diktatur errichtet wurde und sie werden eines Tages wieder sagen „davon habe ich nichts gewußt“. Viele haben aus der Geschichte nichts, aber auch gar nichts gelernt und werden auch den eigenen Untergang bejubeln, während die Führerin auf ihrer Ranch in Paraquay sitzt und das schöne Leben genießt. Herr schmeiß endlich Hirn runter.

Hier geht es zur Auflösung der Diktatur: http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/

ddbnews A.

Quellen der Zitate:

http://www.wz.de/home/politik/inland/schaeuble-wirft-gabriel-erbarmungswuerdiges-gerede-vor-1.2133748

http://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-zur-fluechtlingsdebatte-der-gefuehlsausbruch-der-kanzlerin-1.2650051

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/08/17/deutschfeindliche-zitate-erweiterte-auflage/

https://1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/07/unverfalschte-zitate-von-brd-politikern-und-anderen-einflussreichen-personen-in-der-brd-uber-das-deutsche-volk/

Ein Gedanke zu “Wenn Wahlen etwas ändern würden …..

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.