„Lebensmittel“ – Unsere tägliche Giftmischung

Eigentlich sollte folgender Beitrag bereits heute Morgen das Licht der Öffentlichkeit erblicken, damit den Ignoranten das Mittagessen im Hals stecken bleibt. Aus Rücksicht auf unsere aufgewachten und gut informierten Leser, haben wir die Veröffentlichung auf „nach dem Mittagessen“ verschoben.

Das Thema Gift in Lebensmitteln muß an dieser Stelle noch einmal aufgegriffen werden. Wir berichteten vor ein paar Tagen über Glyphosat im Bier. Natürlich kommt Glyphosat nicht nur im Bier vor, sondern ist mittlerweile mit anderem Müll wie Aspartam, Glutamat und Co. als tägliche Giftmischung in allen unseren Lebensmitteln zu finden. Die Konzerne füllen sich damit ihre Taschen, ohne auch nur einen Gedanken darüber zu verschwenden, das dieses Zeugs Mensch und Umwelt schwer schädigt. Es geht um Geld, um sehr viel Geld. Für die Profiteure spielt es keine Rolle, ob dabei Lebewesen krank werden oder gar ihr Leben lassen müssen. Auch die EUdSSR sorgt sich aber nicht um Mensch und Tier, sondern um die eigenen Taschen und natürlich die von Monsanto und allen anderen Giftmischern. Die folgenden Videos sind zwar schon etwas älter, zeigen aber die Fakten. Nehmt Euch die Zeit.

und noch ein Video zu Monsanto und Glyphosat:

Danke an arte, wenn nur immer und überall so berichtet werden würde.

Mit TTIP und ähnlichen Verbrechen, wird es dann auch nicht mehr möglich sein, Monsanto und alle anderen Giftmischer zu stoppen. Wer gesunde Lebensmittel statt vergiftete Füllstoffe zu sich nehmen will, muß jetzt handeln. Beginnen kann man damit, Lebensmittel in der Region, bei Bauern die wirklich noch Lebensmittel anbauen bzw. halten, zu kaufen. Der etwas höhere Preis sollte uns und unseren Nachkommen diese Investition wert sein. Man kann natürlich auch den eigenen Garten, so vorhanden, dazu nutzen selbst dafür zu sorgen, daß man einen Teil für Obst- und Gemüsepflanzen nutzt. Weitere Ideen sind ausdrücklich erwünscht.

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/

ddbnews A.

2 Gedanken zu “„Lebensmittel“ – Unsere tägliche Giftmischung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.