vorläufiger Ablaufplan vom Handelsrecht bis zur Einsetzung des aktiven Staatswesens

Da das Bestehende nicht zu ändern ist, schaffen wir etwas Neues.

1) Alle wichtigen internationalen, Botschaften, UN, EU, ESM, etc., sind über die Verfassunggebende Versammlung und deren Rechtswirksamkeit zum 11. Oktober 2015 zu informieren.

 2) Das Wirtschaftskonsortium Bundesrepublik Deutschland und hier die Geschäftsleitung des Bundes, ist ebenfalls über den vorgenannten Rechtsstand in Kenntnis zu setzen.

 3) Die Verwalter der noch immer unter fremder Betreuung stehenden Gebiete in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 sind aufzufordern, Gespräche über die Abwicklung dieses Rechtsmangels mit dem Staatenbund zu führen.

 4) Alle Natoverbände, welche nach dem 18. Juli 1990 noch immer auf dem Boden der Gebiete in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 zugegen sind, haben unverzüglich diese Gebiete, im Rahmen eines genauen Abzugsplanes, zu verlassen.

 5) Die weitere Schriftfolge innerhalb des Wirtschaftskonsortiums, wie auch im Außenverhältnis in andere Gebiete von Europa und der Welt, werden in einem bestimmten Reihenfolge erfolgen und dann bekannt gegeben werden.

 6) Der Staatenbund Deutscher Völker, im Rechtsstand der Verfassunggebenden Versammlung, wird die bestehenden Strukturen übernehmen, so daß Renten, soziale Leistungen und auch Gehälter von Bediensteten der Bundesrepublik Deutschland ohne Unterbrechnung weiterhin bezahlt werden können. Die Weiterführung aller anderen Bestandteile des öffentlichen Lebens in den Gebieten, wird ebenso weiter gehen. Änderungen erfolgen erst späterhin und können nur zum Wohle der Menschen sein. Nachteile für die Gesellschaft insgesamt, wie für jeden Einzelnen, sind grundsätzlich auszuschließen.

 7) Die bisherigen Bediensteten im Rechtsstand der „juristischen Person“ und somit alle Mitarbeiter der Polizei, der Behörden, der Gerichte und sonstiger Institutionen, werden in den Stand staatlicher Beamter mit entsprechender Bestallungsurkunde erhoben. Ihre Gehaltsklassen werden angeglichen. Näheres regelt ein Gesetz.

 8) Menschen, welche von der so genannten ARGE GmbH betreut werden, oder andere Menschen, welche durch andere, so genannte Ämter und Behörden derzeit Leistungen erhalten, erfahren eine Erhöhung ihrer Bezüge auf monatlich 1.500,00 Euro Grundauskommen. Näheres regelt ein Gesetz.

 9) Justizangestellte, welche nachweislich in höchstem Maße menschverachtendes Verhalten gegenüber Menschen zeigten, entsprechende Beschlüsse oder Handlungen veranlaßten, sind mit sofortiger Wirkung aus Ihrer Tätigkeit zu entlassen. Näheres regelt ein Gesetz.

 10) Flüge, welche zum Zwecke der Ausbringung von chemischen Komponenten dienen, welche im Allgemeinen als Chemtrails bekannt wurden, sind ohne Frist verboten. Ebenso mit sofortiger Wirkung wird technischen Anlagen im Bereich Fracking die Betriebserlaubnis entzogen. Näheres regelt ein Gesetz.

 11) Die medizinische Versorgung ist umzustellen und alternative Heilmethoden sind unverzüglich von den Kassen zu tragen und zu fördern. Näheres regelt ein Gesetz.

 …weitere Ausführungen folgen!

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/der-ablaufplan/

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/anmeldung/

ddbnews