Vertuschungsskandal: Kieler Polizei schlampt bei Straftaten von Flüchtlingen

Wer hätte das gedacht, daß unsere Freunde und Helfer tatsächlich Straftaten von Flüchtlingen vertuschen? Während auf der einen Seite Straftaten von Flüchtlingen bis zur Vergewaltigung vertuscht werden, schlägt die Polizei bei 10€-Knöllchen- oder GEZ-Verweigerern erbarmungslos, auch mit SEK-Unterstützung zu. Dieses System ist dem Untergang geweiht und wir erleben das letzte Aufbäumen. Freuen wir uns aber nicht zu früh, denn es wird noch so manche Überraschungen für die BRiD-Insassen geben. Wer gibt den Befehl zur Vertuschung von Flüchtlingskriminalität? Wir können sicher sein, daß die Mainstreammedien der Sache auf den Grund gehen werden, lol.

Vermehrt wird den deutschen Ermittlungsbehörden vorgeworfen, Straftaten von Flüchtlingen nicht ausreichend zu dokumentieren oder publik zu machen. Nun ist ein Schreiben der Kieler Polizeidirektion aufgetaucht, das für mächtig Ärger sorgen könnte.

Quelle: Interne Leitlinie aufgetaucht: Aufwand zu hoch: Kieler Polizei schlampt bei Straftaten von Flüchtlingen – FOCUS Online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s