Präsidentenwahl Österreich: Im Schleppnetz des Politkartells

Auch bei unseren südlichen Nachbarn in Österreich herrscht das gleiche politische Chaos, wie auf deutschem Gebiet. Wäre eine wirkliche Alternative unter den Kandidaten, dann wäre die Wahl zum Bundespräsidenten verboten, auch wenn dieser nichts zu melden hat. Die Alternative, auch in Österreich, sind die  Verfassunggebenden Versammlungen, die bereits in der Steiermark, in Salzburg, Niederösterreich und Kärnten rechtswirksam gestellt sind. Durch Wahlen im derzeitigen System, wird es niemals Veränderungen im Sinne der Menschen geben. Die Menschen machen sich jetzt auf den Weg und bereiten den Weg für die Zukunft der Menschen. Es wird auch langsam Zeit.

Drei von vier Kandidaten für Österreichs Präsidentenwahlen sind Mitglieder jenes politischen Kartells, das die Republik zunächst in einen ständig um sein Überleben kämpfenden Superstaat verstrickt und zuletzt die Türen für Millionen Migranten aufgestoßen hat. Khol, Hundstorfer und Van der Bellen sind wie die drei Köpfe der sagenhaften Chimära.

Quelle: Präsidentenwahl Österreich: Im Schleppnetz des Politkartells

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s