Deutschland 2016 – Befummeln, Vergewaltigen, Bereichern?

Es treibt so manchem Menschen die Zornesröte ins Gesicht, wenn man die Meldungen über die unglaublichen Vorgänge in Köln in der Silvesternacht über sich ergehen lassen muß. Seltsamerweise erreichen diese Meldungen selbst über die zwangsfinanzierten Propagandamedien die Haushalte im Land. Dann stellt sich auch noch heraus, daß Köln nur die Spitze des Eisbergs war. Weitere Belästigungen gab es wohl auch in Hamburg, Stuttgart, Dortmund und wer will auschließen, daß das nicht in jeder anderen großen Stadt ebenso gewesen sein könnte.

Dazu kommt dann satte 5 Tage nach den Vorfällen doch noch eine Meldung über Twitter vom Geschäftsführer des Bundesjustizministeriums Heiko Maas:

„Die abscheulichen Übergriffe auf Frauen werden wir nicht hinnehmen. Alle Täter müssen konsequent zur Rechenschaft gezogen werden.“

Maas-Köln

 

Na da können wir aber gespannt sein, was der Herr Maas so an Taten folgen läßt. Diese traumatisierten Fachkräfte  für Maximalbereicherung werden nichts, aber auch gar nichts zu befürchten haben! Keine Bestrafung, keine folgerichtigen sofortigen Ausweisungen, einfach nichts. Dafür werden die Traumtänzer in der Politik schon sorgen. Man läßt lieber Falschparker und Propagandagebührenverweigerer in die Gefängnisse verfrachten. Die leisten nur wenig Widerstand und sind in der Regel auch noch vom Pack. DAS ist die Realität in diesem Land.

Während die Opfer das Erlebte erst einmal verarbeiten müssen, bildet die Kölner Oberbürgermeisterin Reker, wie alle ihre Politikerkollegen immer dann, wenn man nicht mehr weiter weiß, erst einmal einen Arbeitskreis. Folgen wird jetzt noch mehr Überwachung, noch mehr Kameras und eine Polizei, die weder in der Lage ist, noch Willens zu sein scheint, die Bevölkerung zu schützen. Nur allein das ist doch deren Job und das kriegen die schon nicht mehr auf die Kette. Ob die Madels und Buam von der Polizei wissen das sie aus dem Volk stammen und von diesem auch bezahlt werden? Da gibt es nichts zu überlegen, was zuerst zu tun ist.

Noch einmal zu Frau Reker. Sie erklärte, daß auch Verhaltensregeln für die Frauen aufgestellt werden sollen. Bitte was? Geht´s eigentlich noch? Sollen unsere Frauen jetzt im Ganzkörperkondom mit Sehschlitzen durch unsere Städte laufen? Selbst wenn die Frauen dort im Evakostüm am Hbf ihre Namen tanzen, ist das noch lange nicht als Einladung oder gar Freibrief zu Übergriffen zu werten Punkt. Die Verhaltensregeln sollte Frau Reker für die Täter aufstellen und zwar SOFORT. Weiterhin erklärte sie, daß ja niemand weiß woher diese Leute kamen. Was macht das für einen Unterschied ob die aus Kölle, Siegburg, Dorsten oder wer weiß woher kamen, wenn die Politik ja nicht einmal weiß, wer überhaupt ins Land gekommen ist.

Die Übergriffe von Köln, Hamburg, Dortmund, Stuttgart, ….. beweisen den Sicherheitsbankrott im Land und es werden nicht die letzten Vorfälle dieser Art bleiben. Was kommt als Nächstes? Wie sicher ist der Karneval in Köln, Düsseldorf, Mainz? Wann rollen die ersten abgeschnittenen Köpfe durch die Fußgängerzonen unserer Städte?  Die „bedauerlichen Einzelfälle“ werden den Politikern noch gewaltig auf die Füße fallen.

Am Ende bleiben weitere Fragen übrig, auf deren Antwort wir vermutlich ewig warten können. Bisher wurde jegliche Form von Kriminalität durch unsere Zugereisten in den Mainstreammedien verschwiegen, oder einfach als bedauerlicher Einzefall abgetan. Woher jetzt dieser plötzliche Sinneswandel? Bekommen wir gerade ein weiteres Schauspiel nach dem Muster der Münchner Silvesterterrorshow geboten? Dreht sich der Wind bei den Medien? Nein, keine Angst, das passiert erst, wenn Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen. Welche Konsequenzen werden folgen? Wird sich die Raute des Grauens hinter Maas oder die Innenmisere stellen? Welche Rechte werden noch weiter eingeschränkt? Wo waren eigentlich die Männer? Soll ich glauben das die alle zusahen wie sich Fremde an deren Freundinnen und Frauen zu schaffen machten? Wer soll denn das glauben? Oder soll jetzt versucht werden die Einheimischen aus dem Häuschen zu locken, um endlich den lange geplanten Bürgerkrieg zu starten und in dessen Folge die sowieso längst außer Kraft gesetzten Grundrechte komplett abzuschaffen?

Das die Politik jetzt Betroffenheit heuchelt, ist eine offene Kriegserklärung an das deutsche Volk. Die Politik hätte von Anfang an durchgreifen und sich einfach nur an bestehende Allgemeine Geschäftsbedingungen der BRD halten müssen. Aber selbst das ist schon zu viel verlangt. Die Rechnung scheint für die Strippenzieher noch nicht aufzugehen, aber es kann noch interessant werden. Bleiben Sie dran.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s